Kulinarische Strandwanderung auf der Insel Usedom

Kulinarische Strandwanderung auf der Insel Usedom
Kulinarische Strandwanderung auf der Insel Usedom

Die Ostsee-Insel Usedom hat sich für Ihre Gäste am 03. Mai 2008 etwas Besonderes ausgedacht: eine kulinarische Strandwanderung! Der „Wander-Weg“ zwischen der historischen Seebrücke in Ahlbeck und dem Seeheilbad Bansin wird an neuen Stationen unterbrochen und zum „Erholen“ ein kulinarischer Leckerbissen kredenzt.

(UTG) Ein Tisch mit Meerblick ist jedem der Teilnehmer des „Grand Schlemm“ auf der Insel Usedom sicher. Bei der knapp fünf Kilometer langen kulinarischen Strandwanderung von Ahlbeck über Heringsdorf bis nach Bansin kreieren Inselköche an neun Gourmet-Picknickplätzen aromatische Hochgenüsse.

Los geht es am 3. Mai 2008 um 15.00 Uhr an der Ahlbecker Seebrücke bei einer „Torte von Langostinos auf marinierten Meeresbohnen“. Gespeist wird an gedeckten Tafeln auf Porzellangeschirr genau wie im Restaurant, mit dem Unterschied, dass sich die Füße beim Grand Schlemm im Sand befinden und eine frische Meerbrise die Gourmets umgibt. Etwa 500 Meter weiter werden die Gäste beim nächsten Gang mit einer „Schaumsuppe vom Heu mit Forellenwürstchen“ verwöhnt. So geht es Schritt für Schritt und Gang für Gang weiter bis ins Seebad Bansin, wo der letzte Gang – „Orangencanelloni mit Pfefferreis“ – kredenzt wird. Hier erwartet die wandernden Gourmets zudem das „Zelt der Genüsse“, in dem der Abend bei Musik der Berliner Jazz-Formation „Trikolaus“ ausklingen kann.

Der Logenplatz am Meer kostet 69 Euro (Kinder bis 16 Jahre zahlen 19 Euro), umfasst neun Gänge inklusive aller Getränke. Eine Liste der teilnehmenden Restaurants finden Gäste unter www.usedom.de. Erstmalig in diesem Jahr wird es beim ersten Gourmet-Picknickplatz auch eine „Austern-Bar“ geben.

Text: Usedom Tourismus GmbH

Wir haben Ihr Usedom-Ferienhaus!

Datum: 21.04.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ostsee-Holstein: Auszeit am Meer
Auch die holsteinische Ostseeküste mit ihren zahlreichen Stränden zwischen Kiel und Lübeck ist wieder auf Besuch(er) eingestellt. Der Andrang in den ersten Tagen war überwältigend. Allerdings: Die in der Öffentlichkeit kommunizierte Strand-App, über die Strandtickets für die Orte in der Lübecker Bucht buchbar sein sollten, gibt es aktuell nicht. Die Zugänge zu den Stränden stehen wie gewohnt offen.
Zingst: Mekka für Fotofreunde
Das Ostseebad Zingst ist nicht nur eines der größten und schönsten in der Region Fischland-Darß-Zingst, es hat sich als Mekka für Fotofreunde seit Jahren einen Namen gemacht, der über die Grenzen hinausreicht.
Grömitz empfängt wieder Gäste
Das große Seebad Grömitz an der Lübecker Bucht ist wieder voll im Empfangsmodus, die Schar der Gäste erreicht das Vorkrisenniveau. Besonders lockt die Kombination von Ostseestrand und idyllischem Hinterland, das für Fahrradtouren und Wanderungen bestens geeignet ist.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)