Neuer Trend: Taufen mit Meerwasser an der Ostsee

Neuer Trend: Taufen mit Meerwasser an der Ostsee
Neuer Trend: Taufen mit Meerwasser an der Ostsee

Nachdem sich viele Brautpaare ihr Ja-Wort gern an der Ostsee geben, wird nun auch zunehmend an den Nachwuchs gedacht: Taufen mit Ostsee-Wasser ist ein neuer Trend.

(sh-na) Die Faszination des Meeres – nicht nur Küstenbewohner, auch viele Binnenländler fühlen sich auf besondere Weise mit Nord- und Ostsee verbunden und lieben die einzigartige maritime Atmosphäre. Wellenrauschen, Möwengeschrei, salzige Luft und Sand unter den Füßen wecken ein Gefühl von Freiheit, das nicht nur Nordlichter berührt. Ein Lebensgefühl, das immer mehr Eltern ihrem Nachwuchs mit auf den Lebensweg geben möchten. Bei einer Taufe mit Nord- oder Ostseewasser wird die Verbundenheit zum Meer geradezu mit in die Wiege gelegt. Viele Kirchengemeinden in Schleswig-Holstein verlegen in den Sommermonaten die Taufgottesdienste und -zeremonien direkt ans Wasser. So lädt die „Kirche am Urlaubsort“ in der Probstei zwischen Laboe und Schönberger Strand Urlauber und Einheimische zu Strandgottesdiensten ein, in deren Rahmen auch Ostseetaufen stattfinden (www.probstei.de). Sagenumwoben ist das Taufbecken in der Büsumer St. Clemens Kirche, das der Seeräuber Cord Widderich zur Kirchweihe von der Insel Pellworm raubte. Diese rauen Zeiten gehören längst der Vergangenheit an und Eltern, Täuflinge und Verwandte können sich in der malerischen Kirche auf eine feierliche Zeremonie freuen – auf Wunsch mit Meerwasser (www.buesum.de). Auch die Kirchengemeinden auf Sylt taufen auf Wunsch mit Meerwasser, wahlweise in der Kirche oder am Strand (www.sylt.de). An der Hohwachter Bucht wird beim Taufgottesdienst auf der Seeplattform „Hohwachter Flunder“ das Wasser direkt aus der Ostsee geschöpft (www.hohwacht.de) und am Flensburg Fjord bietet sich die einzigartige Möglichkeit der Taufe auf einem Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Am Tag der offenen Tür am 27. Juli 2008 kommt der Pastor in Langballigau an Bord und hält seinen Gottesdienst unter freiem Himmel (www.flensburg-tourismus.de).

Flensburg Fjord
An der deutsch-dänischen Grenze eröffnet sich eine weitläufige maritime Erlebniswelt mit skandinavischem Flair. In dieser vom Wasser geprägten Landschaft liegt der Gedanke nahe, die Verbundenheit zum Meer den Kleinsten mit in die Wiege zu legen. So bieten die Kirchengemeinden von Munkbrarup, Grundhof und Gelting Taufen mit Meerwasser an. Hier bietet sich auch die einzigartige Möglichkeit, sich auf einem Seenotrettungskreuzer taufen zu lassen. Am Tag der offenen Tür der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am 27. Juli 2008 in Langballigau kommt der Pastor an Bord und hält den Gottesdienst unter freiem Himmel. Getauft wird dann mit Fördewasser.
Infos: Flensburg Fjord Tourismus GmbH, T (04 61) 9 09 09 20, info@flensburg-tourismus.de, www.flensburg-tourismus.de.

Hohwachter Bucht
Getauft mit frischem Ostseewasser ins Leben starten – auch an der Hohwachter Bucht wird diese Variante immer beliebter, zumal sich dort eine Örtlichkeit finden lässt, die wie dafür geschaffen ist. Der gesamte Gottesdienst findet drei Meter über dem Wasser auf der Seeplattform „Hohwachter Flunder“ statt und mit einem kleinen Gefäß wird das Taufwasser direkt aus der Ostsee geschöpft. Am benachbarten Sehlendorfer Strand findet die Zeremonie direkt am Wassersaum statt und für die eigentliche Taufe begeben sich die Angehörigen mit hochgekrempelten Hosenbeinen in die knietiefen Fluten.
Infos: Hohwachter Bucht Touristik GmbH, T (0 43 81) 9 05 50, info@hohwacht.de, www.hohwacht.de.

Ostseebad Kellenhusen
Am 6. Juli 2008 findet in Kellenhusen wieder der beliebte Open-Air-Gottesdienst auf dem Seebrückenvorplatz statt. Als besonderes Highlight besteht die Möglichkeit, seine Kleinsten mit echtem Ostseewasser taufen zu lassen. Wer eine Taufe in einem kleineren Rahmen vorzieht, der kann sich über das örtliche Pastorat auch zu den sonntäglichen Gottesdiensten in der St. Petri Kirche anmelden. Auch hier wird auf Wunsch mit Meerwasser getauft.
Infos: Kurverwaltung Kellenhusen, T (0 43 64) 4 97 50, info@kellenhusen.de, www.kellenhusen.de.

Probstei
Zwischen Laboe und Schönberger Strand lädt die „Kirche am Urlaubsort“ in der Probstei während der Sommermonate Urlauber und Einheimische zu Strandgottesdiensten ein, in deren Rahmen auch Ostseetaufen stattfinden. Dieser Gottesdienst mit den klassischen Elementen wie Gebeten, Liedern und Vaterunser findet direkt am Strand statt. Für die Taufzeremonie begeben sich der Täufling sowie seine Eltern, Paten und alle, die die kühlen Fluten nicht scheuen, in die wadentiefe Ostsee, wo der Pastor mit drei Händen voll frischem Meerwasser die maritime Taufe vollzieht.
Infos: Tourismusverband Probstei e.V., T (0 18 05) 30 61 63 (0,14 Euro/Min, bei Anrufen aus Mobilfunknetzen sind abweichende Preise möglich), info@probstei.de, www.probstei.de.

Text: Schleswig-Holstein (TASH)

Auf unserem Urlaubsportal www.nordsee-netz.de finden Sie Informationen zu Taufen an der Nordsee.

Datum: 02.04.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Kein Winterschlaf für die Sandskulpturen
Sie sind immer wieder faszinierend, die kunstvoll geschaffenen Figuren aus Sand. Und in keiner Weise vergleichbar mit den selbst gebauten „Sandburgen“ am Ostseestrand. Professionalität und besonderer Sand sind die Voraussetzungen.
Dänemarks schönste Weihnachtsmärkte
Die für viele schönste Jahreszeit empfängt die Menschen mit viel Licht in der Dunkelheit. Dazu gehören auch die traditionellen Weihnachtsmärkte in zahlreichen dänischen Städten an der Ostsee oder in deren Nähe.
Kunst und Kultur im Rostocker Zoo
Der Rostocker Zoo ist nicht nur einer der ältesten seiner Art, sondern wurde von Beginn an in die Landschaft eingepasst. Nach und nach kamen auch Kunstwerke hinzu, die die Tierwelt der Anlage darstellen. Der Rostocker Zooverein hat nun eine neue Ausstellung zu diesem Thema initiiert.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)