Hanse Sail Magazin 2008 erschienen

Hanse Sail Magazin 2008 erschienen
Hanse Sail Magazin 2008 erschienen

Die Hanse Sail ist Rostock ist jedes Jahr eines der Highlights für Segler in Deutschland und weit über die Grenzen hinaus. Kürzlich ist das Hanse Sail Magazin 2008 erschienen. Es macht mit schönen Fotografien und vielen Informationen Lust auf Rostocks großartiges maritimes Fest vom 07. bis 10. August 2008. Auf 122 Seiten bietet das Heft nicht nur Lesestoff für maritim Interessierte. Eine Fülle von Geschichten rund um nagelneue und uralte Schiffe, über interessante Expeditionen und touristische Attraktionen sind hier zusammengetragen.

Vorgestellt wird das Segelschulschiff der Deutschen Marine "Gorch Fock" als der Star der diesjährigen Hanse Sail und auch ihre 75 Jahre alte Namensvetterin, die derzeit in Stralsund restauriert wird. Die Rede ist auch von der "Marco Polo", die als Kreuzfahrtschiff mehrfach in Warnemünde zu Gast war. Kaum jemand weiß, dass das starke hochseetaugliche Schiff vor gut 40 Jahren in Wismar gebaut worden war. Und wer hat schon gehört, dass der originalgetreu nachgebaute schwedische Ostindienfahrer "Götheborg" mit einer Schiffsplanke aus Rostock auf Reisen geht? Auch an einen englischen Draufgänger wird erinnert, der im Frühjahr 1801 in Warnemünde Station machte. Hier feierte Admiral Nelson trotz aussichtsloser Lage seinen grandiosen Sieg über die dänische Flotte. Aber lesen Sie am besten selbst!

Das Hanse Sail Magazin 2008 erhalten Sie für 5 Euro im Zeitschriften- und Buchhandel, bei der Tourist-Information, im Büro Hanse Sail (Warnowufer 65) oder im Internet unterwww.hansesail.com.

Text: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
 
Wir haben Ihre Ferienwohnung in Rostock-Warnemünde für Sie!

Datum: 11.02.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)