14. Usedomer Winterbadespektakel

Eisbader auf der Insel Usedom (Foto: nordlicht verlag)
Eisbader auf der Insel Usedom (Foto: nordlicht verlag)

Die Sonneninsel Usedom mit ihrem 40 Kilometer langen feinsandigen Strand lockt jedes Jahr mehr Badeurlauber auf die Insel. Manchen reicht es aber nicht, auf die wohligen 20 Grad zu warten. In diesem Jahr steigt das mittlerweile 14. Winterbadespektakel in Ahlbeck unter dem Motto „Max und Moritz“.

(UTG) Warum auf den Sommer warten, wenn Baden auch im Winter so schön ist. Eisbader sollten sich den 16. Februar 2008 ganz fest im Kalender eintragen. Denn an diesem Tag wartet ein wahrhaft eisiges Vergnügen auf alle abgehärteten Wasserratten. Am Strand von Ahlbeck kann jeder, der möchte, in die eisige Ostsee steigen. Bereits über 100 Eisbader haben sich angemeldet. Wem es in Badeanzug und Badehose zu kalt ist, kann zugucken oder sich ein warmes Kostüm zulegen. Denn das 14. Badespektakel steht im Jahr des 100. Todestages von Wilhelm Busch ganz unter dem Motto „Max und Moritz“.

Vor der Kulisse der ältesten deutschen Seebrücke in Ahlbeck wird es für Teilnehmer und Schaulustige heiß: Da gibt es mutige Badegäste in lustigen Kostümen, Show und Musik und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Tapferen Wasserratten winken Urkunden und für die originellste Badegruppe, den jüngsten und ältesten Eisbader attraktive Preise. Los geht’s am Samstag, dem 16. Februar 2008 um 12.30 Uhr direkt an der Seebrücke in Ahlbeck. Badestart ist um 14.00 Uhr. Der Lohn für alle Eisbader: Freier Eintritt in die Ostseetherme Usedom.

Bereits am Vorabend des Badespektakels geht die Party richtig los: Um 17.00 Uhr startet der Lampionumzug mit dem Ahlbecker Fanfarenzug und ab 18 Uhr spielt die Band „Centrix“ zum Tanz im beheizten Festzelt auf. Am Samstag können sich Eisbader und Zuschauer ab 11.00 Uhr bei Show und Spaß warm tanzen. Es gibt mutige Badegäste in lustigen Outfits, Show und Musik und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt Stockkuchen und Spiele für Groß und Klein, außerdem erstmals das „Große Malen“ mit Riesenzeichenstiften. Den Abschluss des Winterbadespektakels bildet ab 18.00 Uhr die "Heiße Winterparty" mit Live Musik & Tanz im beheizten Zelt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.usedom.de.

Text: Usedom Tourismus GmbH, Foto: nordlicht verlag

Ihr warmes Ferienhaus auf Usedom finden Sie bei uns!

Datum: 12.02.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)