'Gorch Fock' als Star der Hanse Sail 2008 in Rostock

'Gorch Fock' als Star der Hanse Sail 2008 in Rostock
'Gorch Fock' als Star der Hanse Sail 2008 in Rostock

Die jährlich in der Hansestadt Rostock stattfindende Hanse Sail ist eines der Highlights für alle Segler und Segelbegeisterte. Für 2008 steht bereits die Teilnahme einiger Traditionsschiffe fest: die „Gorch Fock“, die „Kruzenshtern“, die „Dar Mlodziezy“, die „Tre Kronor“ und die „Mircea“ werden Rostock zur Hanse Sail besuchen.

(Rostock) "Gorch Fock" heißt der Star der Hanse Sail Rostock 2008. Das Segelschulschiff der Deutschen Marine wird auch im Rahmen des Rostocker Windjammertreffens seinen 50. Geburtstag feiern. Neben der Bark aus Kiel nehmen auch die 4-Mast-Bark "Kruzenshtern" aus Russland - der zweitgrößte Traditionssegler der Welt - und das Vollschiff "Dar Mlodziezy" aus Polen erneut Kurs auf Rostock. Erstmals dabei sind das nagelneue Flaggschiff Schwedens "Tre Kronor" und die rumänische Bark "Mircea". Vier Segelschulschiffe haben damit bislang für Rostocks großes maritimes Fest vom 7. bis 10. August 2008 ihre Teilnahme zugesagt. Die 18. Hanse Sail Rostock erwartet ein buntes Teilnehmerfeld traditioneller Segelschiffe mit Barken, Schonern, Briggs, Galeassen sowie rund eine Million Besucher.

Mit der "Mircea" (82 m) wird die Hanse Sail auch an das baugleiche Schwesternschiff "Gorch Fock I" erinnern, das heute in Stralsund beheimatet ist. Beide Segler wurden auf der Hamburger Werft Blohm & Voss vor 70 beziehungsweise 75 Jahren gebaut. Geplant ist aus diesem Anlass ein Besuch von Besatzungen der an der Hanse Sail teilnehmenden Großsegler in der Hansestadt Stralsund. Mit der "Tre Kronor" schickt die schwedische Hauptstadt Stockholm ihren neuen Stolz nach Rostock. Die Brigg (35 m) entstand in den vergangenen Jahren mit beispielloser Hilfe vieler Betriebe und Partner als Replik eines schwedischen Windjammers. Der 2-Master steht unter Schirmherrschaft des schwedischen Königshauses und unternimmt zur Hanse Sail eine seiner ersten Fahrten in der Ostsee.

Auch 2008 findet wieder eine Koggenfahrt nach Rostock statt. Eine ganze Flotte mittelalterlicher Handelsschiffe steuert den Rostocker Hafen an. Sie wird bereits vom 1. bis 3. August 2008 in Lübeck zu einem Koggentreffen erwartet. Mit der "Kieler Hansekogge", "Lisa von Lübeck", "Roland von Bremen", "Ubena von Bremen" und der "Wissemara" kommen fünf Nachbauten deutscher Schiffe, die zu Hansezeiten auf den Weltmeeren unterwegs waren. Aus den Niederlanden wird erstmals die "Kamper Kogge" mit dabei sein. Mit einer Koggenfahrt von Lübeck über Wismar nach Rostock wollen die drei Hansestädte auch an zwei markante Daten ihrer gemeinsamen hanseatischen Vergangenheit erinnern. So jährt sich in diesem Jahr zum 725. Mal der Rostocker Landfrieden, ein Städtebündnis zur Sicherung des Handels zwischen Trave und Oder. 2009 wird es 750 Jahre her sein, dass die drei Städte einen Pakt gegen Räuber und Piraten schlossen, der als wichtiger Baustein bei der Herausbildung der Hanse zu werten ist.

Seeflugzeuge aus dem In- und Ausland sollen Rostocks maritimes Fest auch aus luftiger Höhe zeigen. Das gehört ebenso zur bewährten Tradition des Rostocker Windjammertreffens wie Wassersport zum Mitmachen und Zuschauen im Segelstadion, ein großes Konzert im IGA Park und buntes Markttreiben mit Musik, Unterhaltung und kulinarischen Überraschungen. Das Hanse-Sail-Partnerland Lettland will sich mit touristischen und kulturellen Angeboten auf der 18. Hanse Sail vorstellen. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählen die Regatten der Traditionssegler und die Höhenfeuerwerke am Sail-Sonnabend sowie eine Hafensinfonie am Eröffnungstag.

Zu Tages- und Abendfahrten an allen vier Sail-Tagen laden mehr als 200 historische Schiffe ein. Wie ein Buch aus längst vergangener Zeit liest sich die Liste der Teilnehmerschiffe: "Albert Johannes" (Bj. 1928), "Hendrika Bartels" (Bj. 1918), "Jan Huygen" (Bj. 1908), "Oban" (Bj. 1903), "Pippilotta" (Bj. 1903) ... Treue Hanse-Sail-Schiffe bleiben auch im 18. Jahr der Dampfeisbrecher "Stettin" und die Schonerbrigg "Greif".

Mehrtagestörns zum Mitsegeln macht erneut die Baltic Sail möglich. Sie verbindet die maritimen Feste in Gdansk/Polen (10. bis 13.07.2008), Halmstad/Schweden (17.-20.07.2008), Klaipeda/Litauen (25.-27.07.2008) und Karlskrona/Schweden (31.07.-03.08.2008) mit der Hanse Sail und der Sail Travemünde (22.-24.08.2008). 2009 wird auch das schwedische Gävle mit zum Baltic-Sail-Verbund gehören, der sich als gemeinsame Plattform für Segeln und den Erhalt traditioneller Schiffe im Ostseeraum versteht. Mit Szczecin und Sassnitz wollen weitere Städte des Ostseeraumes Mitglied werden.

Das ganze Jahr charmant maritim zeigt sich 2008 das Seebad Warnemünde. Die besten Rettungsschwimmer der Welt werden am Warnemünder Strand um Meisterehren kämpfen. Bei den Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen "Rescue 2008" stehen hier vom Strandsprint bis zum Rettungstriathlon alle Disziplinen im offenen Meer auf dem Programm (21.-29.07.200/). Klangvoll sind die Namen imposanter Kreuzfahrtschiffe, die 2008 gut 100 Mal am Warnemünde Cruise Center festmachen. "Pacific Venus" und "Carnival Splendor" heißen zwei Neulinge, "Norwegian Jewel" und "Constellation" die beiden größten. Am Sail-Sonnabend werden gleich zwei Schiffe erwartet.

Spannende Regatten in einem der schönsten Segelreviere der Welt: Zur 71. Warnemünder Woche gehen vom mehr als 2000 Segler an den Start, u.a. zur WM der OK-Jollen und dem Laser Europa Cup (05.-13.07.2008). Auch an Land wird Warnemünde-Besuchern mit dem "Niegen Ümgang", Musik am Leuchtturm und spannenden Drachenbootrennen viel geboten.

Text: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
 
Reservieren Sie rechtzeitig Ihre Ferienwohnung in Rostock!

Datum: 22.01.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)