Usedomer Musikfestival: Geringas-Konzerte auf Schloss Stolpe

Usedomer Musikfestival: Geringas-Konzerte auf Schloss Stolpe
Usedomer Musikfestival: Geringas-Konzerte auf Schloss Stolpe

Das Eröffnungskonzert des 3. Ostsee-Musikforum, das am 28. September 2007, 19:30 Uhr im Rahmen des 14. Usedomer Musikfestivals auf Schloss Stolpe auf der Ostsee-Insel Usedom stattfindet, ist dem in diesem Jahr verstorbenen Cellisten Mstislaw Rostropowitsch gewidmet. Sein ehemaliger Schüler David Geringas wählte für dieses Konzert Werke für Violoncello und Klavier aus, die Rostropowitsch gewidmet sind und von ihm uraufgeführt wurden. Zusammen mit seiner Frau interpretiert er u. a. die Sonate C-Dur von Sergej Prokofjew und den Epilog aus dem Ballett „Peer Gynt“ von Alfred Schnittke.

Mstislaw Rostropowitsch zählte zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten der letzten Jahrzehnte. Er wurde geschätzt als grandioser Musiker und als engagierter Demokrat und Menschenrechtler. Sein Einsatz für den Literatur-Nobelpreisträger Alexander Solschenizyn, sein Konzert zum 9. November 1989 am Checkpoint Charlie sowie die Aufführung des War Requiem in Peenemünde zum Usedomer Musikfestival 2002 machen ihn unvergessen.

Zu Rostropowitschs berühmtesten Schülern gehört David Geringas, der selbst eine beispiellose Karriere aufweisen kann. Überragende Kritikerstimmen und über 50 CD Aufnahmen, die ihm etliche Preise einbrachten, dokumentieren seine musikalische Laufbahn. Seit drei Jahren trifft er sich zu Meisterkursen für hochbegabte Studenten auf Schloss Stolpe, die das Usedomer Musikfestival in Zusammenarbeit mit dem Tonkünstlerverband Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet. Neben dem Eröffnungskonzert des Ostsee-Musikforums findet am Donnerstag, 27. September 2007, 19:30 Uhr ein Meisterkonzert mit David Geringas, seiner Frau Tatjana, Jascha Nemtsov, beide Klavier und dem Quarrel Quartett statt. Es erklingen u.a. Werke von Karol Szymanowsky und Edvard Grieg. Zum Abschluss des Meisterkurses tragen die Kursteilnehmer am Montag, 1. Oktober 2007, 19:30 Uhr ihre erarbeiteten Werke vor. Alle drei Konzerte finden im Schloss Stolpe statt.

Schloss Stolpe ist in diesem Jahr auch eine der vier Stationen der beliebten Inselrundfahrt. Am Dienstag, 25. September 2007 von 10 Uhr bis 17 Uhr lässt sich das zauberhafte Hinterland der Insel Usedom mit seiner scheinbar unberührten Natur entdecken. Junge norwegische Künstler begleiten das Publikum auf der Bus-Entdeckungsreise zu den Kirchen in Ahlbeck, Zirchow, Krummin und zum Schloss Stolpe. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Haydn und Grieg für Bariton, Violine und Orgel. Der Ausgangspunkt ist eine der größten Kirchen auf der Insel: die Evangelischen Kirche in Ahlbeck. Für das leibliche Wohl wird zwischen den Konzerten gesorgt.

Weitere Informationen zum Usedomer Musikfestival und Kartenbestellungen unter T (03 83 78) 3 46 47 oder auf www.usedomer-musikfestival.de.

Text: Usedomer Musikfestival

Datum: 24.09.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)