1. Usedomer Kunst- und Museumsnacht

Phänomenta Peenemünde (Foto: nordlicht verlag)
Phänomenta Peenemünde (Foto: nordlicht verlag)

Im Norden der Ostsee-Insel Usedom findet am 01. September 2007 die 1. Usedomer Kunst- und Museumsnacht statt. Insgesamt haben sich 12 verschiedene Museen und kulturelle Einrichtungen engagiert und versprechen den Besuchern viele interessante Veranstaltungen. In der Zeit von 19.00 bis 24.00 Uhr werden Lesungen, Vorträge, Sonderführungen, Kinovorführungen, Nachtwanderungen und Ausstellungen zu erleben sein.

Ein Highlight ist mit Sicherheit die Live- Musik. So wird z.B. die Gruppe „SOWARES“ mit Klassikern von Lift bis Ute Freudenberg ab 22.00 Uhr im Kraftwerk Peenemünde zu hören sein. Im Usedomer Kunsthaus in Zinnowitz sowie im Spielzeugmuseum Peenemünde gibt es ab 19.00 Uhr Live-Musik. Um 23.00 Uhr findet ein weiterer Höhepunkt dieser Nacht statt: „U- Boot in Flammen“, - ein spektakuläres Feuerwerk im Hafen Peenemünde.

Für Interessierte wird ein Bus-Shuttle-Verkehr eingerichtet. Fünf Kleinbusse des Hotels „Hanse-Kogge“ in Koserow stehen den Gästen den ganzen Abend zur Verfügung. Für die 1. Usedomer Kunst- und Museumsnacht werden Eintritts-Armbänder verkauft, mit diesen finden Interessierte an allen Orten Eintritt und gleichzeitig berechtigen die Bänder am 01. September 2007 ab 19.00 Uhr zur Fahrt mit der UBB und dem Bus-Shuttle. Der Verkauf dieser Armbänder erfolgt bei allen Veranstaltern. Ein Eintritts-Armband kostet 6 €, bis 4 Personen gilt der Gruppentarif von 16 €.

Die Veranstaltungen finden in folgende Museen und kulturelle Einrichtungen statt:
Peenemünde: Historisch-Technisches Informationszentrum, Maritimes Museum, Phänomenta, Spielzeugmuseum, Bettenmuseum, Gedächtniskapelle
Ostseebad Zinnowitz: Kurverwaltung und Historische Gesellschaft, Ev. Kirche, Usedomer Kunsthaus
Ostseebad Karlshagen: Ev. Kirche
Ostseebad Trassenheide: Schmetterlingsfarm
Mölschow: Kulturhof
Krummin: Ev. Kirche

Text: Historisch-Technisches Informationszentrum, Foto: nordlicht verlag

Datum: 22.08.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)