'Sprechstunde am Meer' auf 2. Rügener Gesundheitsmesse

'Sprechstunde am Meer' auf Rügen (Foto: Gesundheitsinsel Rügen e.V.)
'Sprechstunde am Meer' auf Rügen (Foto: Gesundheitsinsel Rügen e.V.)

Im Ostseebad auf der Insel Rügen findet am 1. September 2007 die 2. Rügener Gesundheitsmesse statt. Das Programm zeigt Aktuelles zu Prävention, Behandlungs- und Therapieformen auf und informiert über touristische Angebote auf der Gesundheitsinsel.

Noch nichts von MEDIC ACTIV sana Spa, Artepuri oder Geomantie gehört? Sie wollen jetzt doch endlich mit dem Rauchen aufhören? Und der Rücken könnte auch einmal eine Fresh-up-Kur gebrauchen? Das sind drei von vielen Gründen, am Sonnabend, dem 1. September 2007, die 2. Rügener Gesundheitsmesse auf dem Kurplatz an der Binzer Strandpromenade zu besuchen, die um 11:00 Uhr vom Schirmherren und Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Jürgen Seidel, eröffnet wird. Die „Freiluft-Sprechstunde“ an der Ostsee ist die jährliche Leistungsschau des Vereins Gesundheitsinsel Rügen, einem Netzwerk mit inzwischen 59 Mitgliedern zur Förderung des Gesundheitstourismus.

Bis um 19.00 Uhr werden die 34 regionalen und nationalen Aussteller die neuesten Trends und Innovationen aus der Gesundheitsbranche präsentieren. Darunter sind unter anderem Europas größtes Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen, das einen Einblick in die moderne Telemedizin gewähren wird, sieben namhafte Hotels von Rügen sowie zahlreiche kleinere Anbieter aus dem Bereich der Alternativmedizin, Ernährungsberatung, Wellness oder Naturkosmetik. Erstmalig wird der nahe Strand durch die vor zwei Jahren gegründete Sana Sportgemeinschaft Rügen e. V. mit in die Messeaktivitäten eingebunden. Dort können große und kleine Besucher nach Herzenslust baggern, jumpen, walken, paddeln oder rudern. Mediziner der Sana Klinik bieten leicht verständliche Kurzvorträge zu verschiedenen Themen an und stehen für die Fragen der Messegäste bereit. Wer anderen Menschen helfen möchte, kann gleich im DRK-Bus vor Ort Blut spenden.

“Das Programm ist auf einen hochwertigen Mix an aktuellen Informationen zur Prävention, zu schonenden Behandlungs- und Therapieformen, aber auch auf spannende touristische Entwicklungen auf der Gesundheitsinsel Rügen und gänzlich neue Produktideen ausgerichtet“, informierte Projektmanager Ralph Schibbe. „Wir wollen den Nerv möglichst vieler Besucher aller Altersgruppen treffen. Die aktive Lebensgestaltung, das persönliche Wohlbefinden und Wege zu einer inneren Balance beschäftigen uns schließlich ein Leben lang.“ Wer also wissen möchte, wie man mit MBT-Hightech-Sohlen Rückenschmerzen vorbeugt, mittels Mikrovernebelung die Körperzellen anregt oder wie ungespritzte Bio-Produkte schmecken, ist herzlich zur 2. Rügener Gesundheitsmesse eingeladen!

Text und Foto: Gesundheitsinsel Rügen e.V.

Datum: 20.08.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Per Rad in und um Kiel
Kiel, die Hauptstadt von Schleswig-Holstein, ist im Höhenprofil sehr radlerfreundlich. Das begünstigt das umweltfreundliche Erkunden von Stadt und Umgebung per Rad. Dazu können außer dem eigenen Zeitplan auch geführte Touren genutzt werden.
Helsinkis Zentrum lädt ein
Helsinki, die Hauptstadt Finnlands ist einer der Ostseemetropolen und liegt unmittelbar am Ufer des Finnischen Meerbusens. Das Stadtzentrum ist vom Hafen aus sehr gut zu Fuß erreichbar. Gerade hier will die Gastronomie wieder durchstarten.
Neue Ziele in Estland
Auch im nördlichsten der drei baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen kehrt das normale Leben langsam zurück. Die Gastgeber sind gut darauf vorbereitet und warten mit neuen attraktiven Zielen auf.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)