Verdis 'Troubadour' bei den Schlossfestspielen in Schwerin

Verdis 'Troubadour' bei den Schlossfestspielen in Schwerin (Foto: Silke Winkler)
Verdis 'Troubadour' bei den Schlossfestspielen in Schwerin (Foto: Silke Winkler)

Die Schlossfestspiele Schwerin sind bereits seit 15 Jahren der krönende Abschluss der Spielzeit am Mecklenburgischen Staatstheater. Am Freitag, den 29. Juni 2007 feiern die Schlossfestspiele Schwerin 2007 ihre Premiere auf dem Alten Garten.

Insgesamt 23 Mal wird „Der Troubadour" vom 29. Juni bis 5. August 2007 jeweils von donnerstags bis sonntags um 21 Uhr auf einem der schönsten Plätze Norddeutschlands zu erleben sein. Knapp 2.000 Besucher finden zu jeder Vorstellung auf dem Alten Garten Platz. In diesem Sommer erwarten die Schlossfestspiele Schwerin innerhalb ihres 15-jährigen Bestehen ihren insgesamt 500.000. Besucher. Nach „Rigoletto" 2005 und „La Traviata" 2006 vervollständigen die Schlossfestspiele Schwerin in diesem Sommer mit „Der Troubadour" Verdis Populäre Trilogie.

Zum ersten Mal seit Bestehen der Schlossfestspiele ist der szenische Raum gen Schloss gebaut. So erhebt sich das „Märchenschloss", das in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum feiert, wie eine zweite Kulisse hinter der Szenerie. Ca. 200 Mitwirkende werden auf der 50 Meter breiten Bühne, die einer mittelalterlichen Klosterruine nachempfunden ist, zu erleben sein. Generalmusikdirektor Matthias Foremny, erneut der musikalische Leiter der Open-Air-Produktion, hat nach bewährter Art gefeierte Stars der Schlossfestspiele aus den vergangenen Jahren mit jungen Talenten kombiniert, um dem Publikum sowohl Wiederbegegnungen als auch Neuentdeckungen zu ermöglichen.

Regie führt Peter Lotschak, langjähriger Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, der als Experte für Open-Air-Inszenierungen gilt und zum zweiten Mal in Schwerin inszeniert. Im vergangenen Jahr hat sich seine „La Traviata" auf dem Alten Garten in Schwerin mit 48.000 Besuchern als großer Publikumserfolg erwiesen.

Kartentelefon unter (03 85) 53 00-123 oder über kasse@theater-schwerin.de.
 
Text: Staatstheater Schwerin, Foto: Silke Winkler

Datum: 28.06.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Willkommen zurück – Rügen ist bereit
Wie die anderen Tourismusregionen an der Ostsee heißen auch die Rüganer wieder ihre Gäste willkommen. Sie haben hier aufgelistet, worauf sie sich in der Zeit nach Corona am meisten freuen.
Historisch-Technisches Museums Peenemünde mit zwei Sonderausstellungen
Das größte Industriedenkmal des Landes MV, das Historisch-Technische Museum Peenemünde im ehemaligen Kraftwerk der Heeresversuchsanstalt, ist seit 11. Mai wieder geöffnet. Das Team hat die Schließzeit effektiv genutzt.
„Es geht wieder los“
Unter diesem Motto lädt der Ostsee-Holstein-Tourismus wieder Gäste an die holsteinische Ostseeküste. Natürlich gelten wie überall auch bestimmte Regeln und Verordnungen. Ab dem 18.05.2020 wird die Öffnung der Gastronomie unter Auflagen zugelassen. Das Beherbergungsverbot wird unter Auflagen aufgehoben, die Wohnmobilstellplätze können geöffnet werden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)