Neue Erlebniskarte für Vorpommern

Neue Erlebniskarte für Vorpommern
Neue Erlebniskarte für Vorpommern

Jede Menge Erlebnismöglichkeiten in Vorpommern im Nordosten Deutschlands und der Nachbarregion Westpommern in Polen präsentiert eine Faltkarte des Regionalen Fremdenverkehrsverbands Vorpommern e.V. Quer durch die Geschichte der Slawen und Wikinger, Christianisierung, Mittelalter und Hansezeit führt der Flyer mit übersichtlicher Landkarte, Fotos und Adressen. Backsteingotik, maritimes Flair am Stettiner Haff, Schlösser und Herrenhäuser, Schifffahrt, Kunst und Kultur, der Baltisch-Westfälische Jacobsweg sowie Kirchen und Museen sind die Themen. Bei Mittelalterfesten, Paddeltouren zu historischen Schauplätzen und anderen Veranstaltungen wird die Vergangenheit lebendig.

Den Flyer gibt es beim Regionalen Fremdenverkehrsverband Vorpommern e.V. unter der Telefonnummer 01805 – 89 11 89 (14 Cent pro Minute), Internet www.vorpommern.de sowie in den Tourist-Informationen in Vorpommern.

Text: Regionaler Fremdenverkehrsverband Vorpommern e.V.

Datum: 21.05.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Foodstock“ in den Schären
Das Schärengebiet vor Stockholm gilt als das größte seiner Art an der gesamten Ostseeküste. Tausende Inseln und Inselchen, von kleinen Felsbrocken bis zu größeren Inseln, machen den unverwechselbaren Reiz der Landschaft aus. Während die meisten im Winter verlassen sind, pulsiert im Sommer dort das Leben.
Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)