Nightlife für Kinder in Schleswig-Holstein

Sternengucker-Bande (Foto: MakS)
Sternengucker-Bande (Foto: MakS)

(sh-na) Ein kleines Glühwürmchen schwirrt in den Sommer- und Herbstferien 2007 wieder leuchtend durch die Nacht und sucht abenteuerlustige Freunde für gemeinsames Nachtschwärmen in Schleswig-Holstein. Gustav Glüh ist der Name des eifrigen Maskottchens und "Nightlife für Kinder" heißt die familienfreundliche
Urlaubsinitiative der Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein e.V. (MakS), für die Gustav Glüh unter www.sh-elternfrei unermüdlich unterwegs ist.

"Nightlife für Kinder" ermöglicht einen Städtetrip für die ganze Familie, denn es lädt Mama und Papa mal wieder zum ungestörten Kuschelabend und die Kinder zu einer aufregenden Urlaubsnacht ohne die Großen ein. Unter www.sh-elternfrei.de entpuppen sich Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Flensburg, Friedrichstadt, Glückstadt, Itzehoe, Kiel, Lübeck, Neumünster, Mölln und Rendsburg als phantasievolle Abenteuerspielplätze und ideale Urlaubsorte für kleine Indianer, Forscher, Piraten, Hobbyköche und Sternengucker – und natürlich für deren glückliche Eltern.

Mehr als 50 Nightlife-Angebote für familienfreundliche Städtetrips im Urlaubsjahr 2007 stehen ab sofort unter www.sh-elternfrei online und sorgen für viel "Nervenkitzel", nächtliche "Meisterstücke" und unermüdlichen "Forschergeist". Aufregendes Indianerfeeling à la Winnetou kommt zum Beispiel in Bad Segeberg auf dem Rücken eines echten Ponys und beim Stockbrotbacken am nächtlichen Lagerfeuer auf, während beim Schnuppergolfen in Bad Bramstedt lustige Leuchtbälle durch die Dämmerung fliegen.

In der Flensburger Museumswerft laufen selbstgebaute 35-Zentimeter-Yachten vom Stapel und Itzehoe lädt zu einer märchenhaften Zeitreise in das Reich der Zwerge und Gnome ein. Tollkühne Piraten gehen in Kiel auf spannende Schatzsuche, Mölln bietet eine leckere Schlemmernacht für kleine Hobbyköche. Die Sternwarte Neumünster lockt mit einem Ausflug in weit entfernte Galaxien und in Rendsburg geht’s zur abendlichen Poolparty mit Kinderdisco – natürlich nur für Seepferdchen und flinke Fische. Im „Rampenlicht“ der glitzernden Diskokugel stehen die kleinen Stars beim Szenetanzkurs in Lübeck und im Hafen von Glückstadt geht’s dem Geheimnis des Matjes auf den Grund – schaurige Fischergeschichten inklusive.

Buchbar sind die Termine in den Sommer- und Herbstferien 2007 vom 28.06. bis 01.09. und 12.10. bis 27.10. für Kinder von 6 bis 12 Jahren – immer donnerstags, freitags und samstags von 19 bis 23 Uhr.

Die familienfreundliche Urlaubskampagne „Nightlife für Kinder“ der Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein e.V. wurde im Jahr 2005 mit dem Deutschen Tourismuspreis in der Kategorie „Innovative Tourismusprodukte" ausgezeichnet.

Text und Foto: Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein

Datum: 09.05.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

„Foodstock“ in den Schären
Das Schärengebiet vor Stockholm gilt als das größte seiner Art an der gesamten Ostseeküste. Tausende Inseln und Inselchen, von kleinen Felsbrocken bis zu größeren Inseln, machen den unverwechselbaren Reiz der Landschaft aus. Während die meisten im Winter verlassen sind, pulsiert im Sommer dort das Leben.
Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)