Jugendreisen Schleswig

Jugendreisen Schleswig: Kanutour Jugendreisen Schleswig: Kanutour

Die Ostseeurlaubsregion Schleswig nimmt den nördlichsten Teil der deutschen Ostseeküste ein. Die Flensburger Förde bildet in ihrem Verlauf die Grenze zwischen der südlich gelegenen Region Schleswig und dem nördlich davon gelegenen Dänemark. Traditionell ist diese Ostseeregion von einer deutsch-dänischen Mischbevölkerung geprägt und deshalb besonders interessant für Kinder- und Jugendgruppen aus beiden Ostseeländern.

Die Flensburger Förde ist gleichzeitig sinnbildlich für den naturnahen Charakter der Ostseeküste in Schleswig. Als eines der beliebtesten Wassersport- und Segelreviere an der deutschen Ostseeküste bietet es zahlreiche Möglichkeiten, Segeln und Surfen nicht nur auszuüben, sondern auch zu erlernen. Das Gebiet der so genannten „Dänischen Südsee“, das von zahlreichen Buchten und kleinen Inseln geprägte Wassersportrevier der südwestlichen dänischen Inseln, ist von hier nur einen Katzensprung entfernt.
Unweit der beiden Ostseebäder Gelting und Maasholm mündet die Schlei, ein fjordartiger schmaler Wasserlauf, der die Region Schleswig fast zur Hälfte durchschneidet und an dessen Ende die namensgebende Stadt Schleswig liegt. Gerade hier befinden sich in Gestalt des alten Wikingerortes Haithabu und des Danewerk, einem historischen Schutzwall, zwei herausragende Hinterlassenschaften dieser geschichtsträchtigen Region an der Ostsee. Dadurch ist sie ein beliebtes Ziel für Kinder- und Jugendreisen mit Erholungs- und Informationswert gleichermaßen.

Am westlichsten Teil der Ostseeküste in Schleswig haben sich zahlreiche Anbieter von Kinder- und Jugendreisen niedergelassen, die in oft langer Tradition ein besonderes Profil herausgebildet haben, wie Landwirtschaft, Umwelt oder Bildung. Hier an der nördlichsten deutschen Ostseeküste finden sich auch viele Ferienstätten von Vereinen oder Interessengemeinschaften für Reisen von Kindern und Jugendlichen. Schleswig ist deshalb eine in vieler Hinsicht ideale Region für den erholsamen und anspruchsvollen Urlaubsaufenthalt von Kinder- und Jugendgruppen an der deutschen Ostseeküste.

 

Foto: © Tourismusbüro Bad Bramstedt/na-sh

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Tallinn im November
Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist nach wie vor eines der interessantesten Tourismusziele an der Ostsee. Die traditionsreiche Stadt versteht es, Geschichte mit Moderne zu verbinden und alles besucherfreundlich zu präsentieren. Sogar der eigentlich triste Monat November wird so zu einer interessanten Reisezeit.
Ausstellung „1989“ im Stockholmer Nationalmuseum
Es wirkt auf den ersten Blick deplatziert. Ausgerechnet das europäische „Randland“ Schweden widmet sich einem Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts, und das in seinem Nationalmuseum. Aber das größte nordische Land war schon immer stark verknüpft mit dem „Kontinent“, also dem europäischen Festland, und der weiten Welt.
15. Wildwochen auf Usedom
Wer erstmals die Insel Usedom besucht, wird erstaunt sein, wieviel Wald es hier – und auf dem Weg hierher – gibt. Deshalb ist eine solche Veranstaltungsreihe direkt am Ostseestrand alles andere als eine Überraschung. Der Zeitraum für die Wildwochen fällt mit der traditionellen Jagdzeit im Herbst zusammen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)