Jugendreisen Schleswig

Jugendreisen Schleswig: Kanutour Jugendreisen Schleswig: Kanutour

Die Ostseeurlaubsregion Schleswig nimmt den nördlichsten Teil der deutschen Ostseeküste ein. Die Flensburger Förde bildet in ihrem Verlauf die Grenze zwischen der südlich gelegenen Region Schleswig und dem nördlich davon gelegenen Dänemark. Traditionell ist diese Ostseeregion von einer deutsch-dänischen Mischbevölkerung geprägt und deshalb besonders interessant für Kinder- und Jugendgruppen aus beiden Ostseeländern.

Die Flensburger Förde ist gleichzeitig sinnbildlich für den naturnahen Charakter der Ostseeküste in Schleswig. Als eines der beliebtesten Wassersport- und Segelreviere an der deutschen Ostseeküste bietet es zahlreiche Möglichkeiten, Segeln und Surfen nicht nur auszuüben, sondern auch zu erlernen. Das Gebiet der so genannten „Dänischen Südsee“, das von zahlreichen Buchten und kleinen Inseln geprägte Wassersportrevier der südwestlichen dänischen Inseln, ist von hier nur einen Katzensprung entfernt.
Unweit der beiden Ostseebäder Gelting und Maasholm mündet die Schlei, ein fjordartiger schmaler Wasserlauf, der die Region Schleswig fast zur Hälfte durchschneidet und an dessen Ende die namensgebende Stadt Schleswig liegt. Gerade hier befinden sich in Gestalt des alten Wikingerortes Haithabu und des Danewerk, einem historischen Schutzwall, zwei herausragende Hinterlassenschaften dieser geschichtsträchtigen Region an der Ostsee. Dadurch ist sie ein beliebtes Ziel für Kinder- und Jugendreisen mit Erholungs- und Informationswert gleichermaßen.

Am westlichsten Teil der Ostseeküste in Schleswig haben sich zahlreiche Anbieter von Kinder- und Jugendreisen niedergelassen, die in oft langer Tradition ein besonderes Profil herausgebildet haben, wie Landwirtschaft, Umwelt oder Bildung. Hier an der nördlichsten deutschen Ostseeküste finden sich auch viele Ferienstätten von Vereinen oder Interessengemeinschaften für Reisen von Kindern und Jugendlichen. Schleswig ist deshalb eine in vieler Hinsicht ideale Region für den erholsamen und anspruchsvollen Urlaubsaufenthalt von Kinder- und Jugendgruppen an der deutschen Ostseeküste.

 

Foto: © Tourismusbüro Bad Bramstedt/na-sh

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)