Pori / Björneborg

Pori am Bottnischen Meerbusen der Ostsee in Finnland Pori am Bottnischen Meerbusen der Ostsee in Finnland

Die Stadt Pori (schwed. Björneborg) liegt im Südwesten Finnlands an der Ostseeküste des Bottnischen Meerbusens. Die 1558 gegründete Stadt befindet sich heute bereits 20 Kilometer von der Küste entfernt, obwohl sie bei Wiederaufbauten nach Zerstörungen immer wieder näher an die Küste gerückt worden war. Das ist auf die dort immer noch stattfindende Landhebung nach der letzten Eiszeit zurückzuführen. Pori liegt an der Mündung des Flusses Kokemäenjoki. Vor der Küste von Pori befindet sich ein beliebtes Urlaubsgebiet mit reich gegliederter Felsenküste und vielen Inseln.

Sehenswertes in Pori

Das Rathaus von Pori wurde im 19. Jahrhundert vom bekannten finnischen Architekten Carl-Ludwig Engel erbaut, der in vielen finnischen Städten, auch in Helsinki, Spuren seines Wirkens hinterlassen hat. Pori ist bekannt für das jährliche internationale Jazzfestival auf der Insel Kirjurinluoto. Die dortige Freilichtbühne ist auch Schauplatz anderer Großveranstaltungen. Sie ist Teil eines groß angelegten Freizeitparks für die ganze Familie. Dort sind eine Badestelle, ein kleines Tiergehege sowie großzügige Spielplätze.

Urlaub in und um Pori

Eines der beliebtesten Urlaubsgebiete in ganz Finnland ist die Halbinsel Yyteri im Bottnischen Meerbusen unmittelbar vor der Stadt Pori. Hier befindet sich auch einer der in Finnland seltenen Sandstrände. Mit sechs Kilometern Länge bietet er mitten im Schärengebiet der Ostsee eine besonders für den Ostseeurlaub geeignete Möglichkeit. Wassersport ist auch in allen ihren Ausprägungen die Devise in und um Pori.

Unterkunft im Ostseeurlaub

In und um Pori warten verschiedenen Arten von Urlaubsunterkünften. Neben Hotels sind es vor allem Ferienhäuser, Ferienwohnungen und ein sehr komfortabler Campingplatz auf der Halbinsel Yyteri auf die zahlreichen Gäste. Auf Yyteri kann auch ein anspruchsvolles Wellnessangebot genutzt werden. Pori an der Südwestküste Finnlands an der Küste des Bottnischen Meerbusens ist durch seine abwechslungsreiche Umgebung, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und die gute Erreichbarkeit auf Straße, Bahn und mit dem Flugzeug eines der beliebtesten Urlaubsziele an der Ostsee in Finnland.

Foto: © visitfinland.com

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)