Oulu / Uleåborg

Marina in Oulu an der Ostsee in Finnland Meritulli-Marina in Oulu an der finnischen Ostseeküste

Die finnische Stadt Oulu (schwed. Uleåborg) liegt an der Mündung des Flusses Oulujoki in den Bottnischen Meerbusen, den nördlichsten Teil der Ostsee. Oulu gilt als Boomtown Finnlands, ist mit 140.000 Einwohnern die nördlichste Großstadt Europas und zieht jährlich immer mehr Besucher an. Der Städtetourismus nach Oulu nimmt von Jahr zu Jahr zu. Die 1605 während der Zugehörigkeit Finnlands zu Schweden gegründete Stadt erlangte ihre Bedeutung durch Teer- und Lachshandel, gilt aber heute als Zentrum der Informationstechnologie mit dem Produktionsstandort von Nokia. Der Flughafen Oulunsalo verbindet die Stadt nicht nur mit der finnischen Hauptstadt Helsinki, sondern dadurch auch mit vielen Metropolen Europas.

Sehenswert in Oulu

Nach dem Stadtbrand von 1822 wurden vor allem der Dom und das Rathaus erneuert bzw. neu errichtet. Ausflugsziele rings um die Stadt sind unter anderem das Freilichtmuseum in Turkansaari 13 Kilometer südöstlich der Stadt, mit mehr als 20 historischen Gebäuden, das Steinzeitzentrum Kierikki mit einem Steinzeitdorf, etwa 60 Kilometer nördlich von Oulu und der Zoo mit Botanischem Garten in Tyrnävä. Für weltweite Aufmerksamkeit sorgt jährlich die Luftgitarrenweltmeisterschaft im Rahmen des Oulu Musik- und Videofestivals. Die längste Fischtreppe Finnlands liegt direkt in Oulu im Stadtpark Hupisaaret.

Urlaub in und um Oulu

Zu jeder Jahreszeit bildet Oulu einen Anziehungspunkt für den Aktivurlaub ganz in Familie an der Ostsee in Finnland. Die Möglichkeiten dazu sind fast unbegrenzt. Ob Wandern, Radfahren, Segeln, Boot- oder Kanufahren, Golf oder auch Baden an den 17 Badestränden im Sommer, Eisbaden oder Schlittschuhlaufen im Winter, für jedes Interesse findet sich eine Möglichkeit. Oulu gilt auch als das Wellness-Zentrum Finnlands. Ein Magnet für Ostseeurlauber in Oulu ist die vorgelagerte Insel Hailuoto (dt. Haiinsel), die größte Insel im Bottnischen Meerbusen. Zu den 1000 ständigen Einwohnern kommen alleine 600 Ferienhäuser. Die Insel ist von Oulu aus per Schiff zu erreichen. Alleine zehn Hotels laden ganzjährig, weitere nur im Sommer, zu einem Urlaub in Oulu ein. Dazu kommen zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen sowie Campingplätze.

Foto: © visitfinland.com

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Tallinn im November
Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist nach wie vor eines der interessantesten Tourismusziele an der Ostsee. Die traditionsreiche Stadt versteht es, Geschichte mit Moderne zu verbinden und alles besucherfreundlich zu präsentieren. Sogar der eigentlich triste Monat November wird so zu einer interessanten Reisezeit.
Ausstellung „1989“ im Stockholmer Nationalmuseum
Es wirkt auf den ersten Blick deplatziert. Ausgerechnet das europäische „Randland“ Schweden widmet sich einem Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts, und das in seinem Nationalmuseum. Aber das größte nordische Land war schon immer stark verknüpft mit dem „Kontinent“, also dem europäischen Festland, und der weiten Welt.
15. Wildwochen auf Usedom
Wer erstmals die Insel Usedom besucht, wird erstaunt sein, wieviel Wald es hier – und auf dem Weg hierher – gibt. Deshalb ist eine solche Veranstaltungsreihe direkt am Ostseestrand alles andere als eine Überraschung. Der Zeitraum für die Wildwochen fällt mit der traditionellen Jagdzeit im Herbst zusammen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)