Wyborg

Schloss Wyborg an der Ostsee in Russland Schloss Wyborg an der Ostsee in Russland

Lage und Geschichte

Die russische Stadt Wyborg (finn. Viipuri, schwed. Viborg) liegt an einer nach Norden reichenden Bucht des Finnischen Meerbusens, nordwestlich von Sankt Petersburg, direkt an der Küste der Ostsee und unweit der finnischen Grenze. Wyborg, das heutige Tourismuszentrum an der Ostsee, ist eine der ältesten und bedeutendsten Städte der Region und blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Bereits am Ende des 13. Jahrhunderts wurde von den Schweden als ersten Herrschern der Region Karelien eine Festung errichtet, die Stadt Viborg erhielt 1403 das Stadtrecht. Sie entwickelte sich zum Handelszentrum zwischen den Händlern der russischen Hansestadt Nowgorod und den Pelztierjägern Kareliens. In der Folgezeit war Wyborg zwischen Schweden und Russland umkämpft. Nach der finnischen Unabhängigkeit 1917 kam Wyborg unter dem Namen Viipuri als zweitgrößte Stadt zu Finnland, ehe es 1940 nach dem Winterkrieg Teil der Sowjetunion wurde.Wyborg ist heute eine bedeutende Hafen- und Industriestadt mit großem touristischem Potenzial und etwa 600.000 jährlichen Besuchern. Hier beginnt die Erdgasleitung Nordstream quer durch die Ostsee ins vorpommersche Lubmin.

Sehenswertes in Wyborg

Im Zentrum des Besucherinteresses stehen bei Ostsee-Urlaubern und Gästen in Wyborg die historischen Festungsanlagen, die heute öffentlich zu besichtigen sind, sowie die gut erhaltene Altstadt aus der finnisch-russischen Zeit des 19. Jahrhunderts. Die Stadt vermittelt noch heute eine Mischung aus den Traditionen schwedischer, finnischer und russischer Zeit. Von besonderem Wert ist dabei der Monrepos-Park. Inmitten ursprünglicher Natur, unweit des Zentrums, wurde hier seit dem Ende des 18. Jahrhunderts über mehrere Jahrzehnte ein einzigartiger Landschaftspark angelegt, der erst am Ende der 1980er Jahre, auch mit finnischer Unterstützung, dem Vergessen entrissen wurde und heute ein beliebter Anziehungspunkt für Besucher und Touristen in Wyborg ist. Ein internationales Filmfestival lockt im August, eine Segelregatta in der Bucht von Wyborg Ende Juni zahlreiche Gäste nach Wyborg.

Urlaub in und um Wyborg

In Wyborg mündet der Saimaa-Kanal, eine 1850 eröffnete künstliche Verbindung zwischen der Ostsee und der berühmten finnischen Seenplatte zum Saimaa-See, dem größten finnischen See bei Lappeenranta. Ausflüge über diesen Kanal gehören zu den schönsten Erlebnissen eines Urlaubs in und um Wyborg.

Sie können in Wyborg Hotel direkt buchen

Foto: © Miraceti / Wikimedia.de / CC Attribution 3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)