Helsingør

Schloss Kronborg in Helsingør Schloss Kronborg in Helsingør

Nur wenige Kilometer nördlich von Kopenhagen auf der Insel Seeland liegt die Stadt Helsingør, der Zug fährt dorthin knappe 30 Minuten. Von hier fällt der Blick über die schmalste Stelle des Öresunds auf die schwedische Stadt Helsingborg, die mit Fähren im Pendelverkehr erreicht wird. Helsingør verkörpert eine grandiose Vielfalt im touristischen Angebot, in den Möglichkeiten, hier auf ganz unterschiedliche Art und Weise seinen Dänemark-Urlaub verbringen zu können.
Zwei Strände an der Nordküste Seelands laden Familienurlauber, Badegäste und Sonnenanbeter ein. Romantik herrscht hier zwischen den morgendlichen Stunden im Fischereihafen und den Abendstunden in der Altstadt und den Ufern des Øresunds. Auf Wanderungen, bei den geführten Radtouren und selbst bei den Sightseeingtouren ist Schloss Kronborg eines der begehrtesten Ausflugsziele, ebenso wie eine Tagesreise in das benachbarte Schweden.

Städtereisende werden Sagen und Mythen und wahren Begebenheiten rund um Shakespeares Hamlet lauschen und auf der Spurensuche nach einer Schlüsselszene aus Hamlet sich im Gewirr der Altstadt nicht verlieren, aber gewaltige Eindrücke von einem Leben in Helsingør als Fähr-und Handelsstadt bekommen. Denn das Schloss Kronborg gilt als Schauplatz des großen Dramas über Hamlet, den Prinz aus Dänemark.

Um dieses Schloss am Ufer des Øresunds ranken sich viele Geschichten. Im seinem Inneren stellen die gewaltig großen Räume, wie beispielsweise der Rittersaal, und eine fast lebendig wirkende Galerie, in der anmutige Schiffe und verheerende Seeschlachten gezeigt werden, das ansonsten ausgesprochen königliche Interieur in den Schatten.

Sehr beliebt im Umfeld der Stadt Helsingør sind Streifzüge durch die wunderbare flache landschaftliche Schönheit, kann man diese doch auch auf den Golf- und Minigolfplätzen, auf einem Reitpferd oder mit Inline-Skatern genießen. Das Verkehrsmuseum, das Øresundmuseum, das Karmeliterkloster sowie das Freizeitbad Marienlyst ergänzen in den Schlechtwettertagen einen sonst verpassten Tag in einem der angenehmsten Urlaubsorte der Insel Seeland, in der Stadt Helsingør.

Foto: Ole Malling/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Grömitz empfängt wieder Gäste
Das große Seebad Grömitz an der Lübecker Bucht ist wieder voll im Empfangsmodus, die Schar der Gäste erreicht das Vorkrisenniveau. Besonders lockt die Kombination von Ostseestrand und idyllischem Hinterland, das für Fahrradtouren und Wanderungen bestens geeignet ist.
125 Jahre Nord-Ostsee-Kanal
Die meistbefahrene Wasserstraße der Welt verläuft zwischen Kiel-Holtenau und Brunsbüttel an der Elbmündung mit jeweils einer Schleuse am Kanalende. Gut 30 Jahre nach der Zugehörigkeit Schleswig-Holsteins zu Preußen und Deutschland wurde sie eröffnet.
Estland kann wieder besucht werden
Wie zahlreiche andere Länder rings um die Ostsee öffnet auch Estland seine Grenzen wieder für Touristen. Bereits seit dem 1. Juni können Gäste aus dem europäischen Ausland an das beliebte Reiseziel im Baltikum einreisen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)