Fakse

Fakse auf Seeland, Dänemark Radtour über die Insel Seeland bei Fakse

In der Gemeinde Fakse angekommen, sollte man erst einmal die Augen schließen und dabei die Ruhe erleben, die die Gemeinde Fakse dennoch kraftvoll auszustrahlen vermag. Eingebunden in die gleichnamige Landschaft, Fakse Ladeplads, und an der gleichnamigen Ostseebucht gelegen, erweist sich Fakse als ein Paradies für Ausflügler in das dänische Seenland.

Die Ziegel der Häuser in Fakse sind rot, das Material roter Backstein – doch diese Signalfarbe benötigt Fakse heute eigentlich nicht. Fakse zeigt sich im ländlichen Stil und dennoch ist Fakse ein sehr bekannter Ort. Hier befindet sich eine der bekanntesten Brauereien Dänemark. Mit dem Dosenbier Fakse øl und einem gelungenen Geniestreich gelang es, dass das hier gebraute Bier in der familiengeführten Brauerei, auf dem internationalen Markt zu etablieren. u erfahren, wie das flüssige Gold hergestellt wird, dazu lädt die Brauerei mehrmals täglich zu einer Führung ein.

Von Fakse sind es nur wenige Kilometer bis zu den Badestränden der Ostsee. Zusammen mit der Nachbargemeinde Rødvig, einem kleinen Villenort mit einem imposanten Hafen, laden diese weißsandigen Strände ein, auf der Halbinsel Stevn einen Ostseeurlaub zu erleben. Beide Orte besitzen eine Reihe von gern gewählten Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Unweit von Fakse wird seit Jahrhunderten Kalk in den Brüchen der hügeligen Landschaft abgebaut. Wo Kalk in einer solchen Masse entstanden ist, sind die Sammler von fossilen Gesteinen nicht weit entfernt. Das Museum in Fakse, welches zu den Sehenswürdigkeiten in Fakse zählt, zeigt dabei sehr interessante Exemplare. Auch die Fahrt, der Ausflug zu den beiden Mühlen unweit der Gemeinde Fakse, gewährt wunderbare Einblicke in das Leben an der Ostseeküste südlich von Kopenhagen.

Foto: © Cees van Roeden/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)