Båstad

Båstad an der Ostsee in Schweden Båstad, Blick auf den Hafen

Båstad an der schwedischen Küste des Kattegat als Teil der Ostsee gehört zu den bekanntesten touristischen Zielen in Schweden. Båstad ist gleichzeitig der nördlichste Ort in der Provinz Skåne län, direkt an der Laholms Bucht, einem beliebten Badeparadies in Schweden.

Bislang hat Båstad auf sportliche Weise auf sich aufmerksam gemacht. Båstad an der Ostsee ist eines der wichtigsten Zentren, wenn es um das schwedische Tennisspiel geht. Hier in Båstad werden die schwedischen Tennis Open Air Turniere ausgetragen, zu denen oft mehr als 6000 Zuschauer kommen. Entsprechend hoch ist der Bedarf an Hotels und Ferienwohnungen in Båstad. Und seitdem der Outdoorsport in Båstad mit zu den begehrten Reisearten in Schweden zählt, sind Ferienwohnungen in Båstad immer eine gefragte Adresse.

Doch man muss nicht Tennis spielen können, um in Båstad an der Ostsee Urlaub zu machen. Båstad bewegt sich in einer wunderschönen landschaftlich reizvollen Natur und öffnet sich entlang der Westküste Schwedens, die mit weißsandigen Stränden und felsenartigen Kliffen immer wieder für einzigartige Momente und Panoramen sorgt. Hier schätzt man den Fahrradtourismus in Schweden und hier liebt man es, im Urlaub zu baden, zu entspannen, zu relaxen oder mit Nordic Walking eine Küstenwanderung zu unternehmen. Wo Sport im Urlaub auf dem Programm steht, ist der Begriff Wellness oder Medical Wellness oft nicht weit entfernt. Wer in der Geschichte von Båstad forscht, entdeckt, dass es Behandlungen, die heute mit dem Begriff Wellness an der Ostsee zertifiziert werden, bereits seit dem 18. Jahrhundert existieren.

Eine einzigartige Attraktion ist der Bovigården in Broarp nahe Båstad als Nachbildung eines Bronzezeithauses. Rund um das 19 Meter lange Haus kann das Leben in der Bronzezeit vor mehr als 2800 Jahren nachempfunden werden.

Sie können in Båstad Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikimedia Fred J

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Tallinn im November
Tallinn, die Hauptstadt Estlands, ist nach wie vor eines der interessantesten Tourismusziele an der Ostsee. Die traditionsreiche Stadt versteht es, Geschichte mit Moderne zu verbinden und alles besucherfreundlich zu präsentieren. Sogar der eigentlich triste Monat November wird so zu einer interessanten Reisezeit.
Ausstellung „1989“ im Stockholmer Nationalmuseum
Es wirkt auf den ersten Blick deplatziert. Ausgerechnet das europäische „Randland“ Schweden widmet sich einem Schicksalsjahr des 20. Jahrhunderts, und das in seinem Nationalmuseum. Aber das größte nordische Land war schon immer stark verknüpft mit dem „Kontinent“, also dem europäischen Festland, und der weiten Welt.
15. Wildwochen auf Usedom
Wer erstmals die Insel Usedom besucht, wird erstaunt sein, wieviel Wald es hier – und auf dem Weg hierher – gibt. Deshalb ist eine solche Veranstaltungsreihe direkt am Ostseestrand alles andere als eine Überraschung. Der Zeitraum für die Wildwochen fällt mit der traditionellen Jagdzeit im Herbst zusammen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)