Rudkøbing

Schloss Tranekær auf Langeland (Foto © Bob Krist/VisitDenmark) Schloss Tranekær auf Langeland (Foto © Bob Krist/VisitDenmark)

In einer landschaftlich außerordentlich reizvollen Umgebung, inmitten der Inselwelt der „Dänischen Südsee“, liegt die Stadt Rudkøbing an der Westküste der Insel Langeland. Hier, zwischen den Inseln Lolland im Osten, Ærø im Westen sowie Tåsinge und Fünen im Nordwesten befindet sich eines der attraktivsten Wassersportreviere der gesamten Ostsee. Rudkøbing ist zwar eine alte Stadt, dem muss jedoch heute der Zusatz folgen: „aber nie langweilig.“ Man erkannte bereits im frühen 13. Jahrhundert die zentrale Lage in der Inselwelt, erteilte Rudkøbing darauf Stadtrechte und auch das königliche Handelsprivileg, dennoch tat man sich in der städtischen Entwicklung schwer.

Einer der bekanntesten Söhne Rudkøbings, Hans Christian Ørsted, wird noch heute als einer der Entdecker des Elektromagneten gewürdigt. Nomen est omen, denn heute ist die Stadt Rudkøbing ein Magnet für Touristen, ist als Inselhauptstadt mehr als nur anerkannt und zeigt mit Liebe der ganzen Welt, wie ehrbar „Altes“ ist.

Die touristische Entwicklung ist vielversprechend. Ferienhäuser und Ferienwohnungen melden jedes Jahr neue Rekorde in den Übernachtungszahlen. Heute zieht Rudkøbing jährlich tausende Touristen an, vorwiegend aus europäischen Ländern. Rudkøbing ist Ausflugsziel und Urlaubsort zugleich. Durch die Stadt laufend entdeckt man eine gesunde Mischung aus einer gut 1.200 Jahre alten Stadtgeschichte und einem angenehm modernen Flair.

Die Stadtführungen zu den Sehenswürdigkeiten Rudkøbings beginnen in der Regel an der Alten Apotheke. Ihr Interieur aus unvergleichlich schöner Handwerksarbeit stammt unverändert aus dem 17. Jahrhundert. Wenige Meter weiter, am Kirchplatz, erreicht man Rudkøbings älteste Gebäude. Von hier führen unzählige kleine Gassen zu den Geheimnissen des historischen Altstadtkerns, welche allesamt einladen zu wunderbaren Shoppingerlebnissen und gleichermaßen das Nachtleben in den urigen Cafés und Kneipen bereichern.

Der Fremdenführer lädt ebenso auf die Radwege und Wanderstrecken ein, hinaus zur Windmühle, hinunter zum Fischereihafen oder vor die Tore zum legendären Schloss Traneker. Erlebnisreiche Tage mit der gesamten Familie sind hier im Zentrum der eigentlich unspektakulären dänischen Insel Langeland garantiert.

Foto: © Bob Krist/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)