Palanga

Strand von Palanga Strand von Palanga
(5) Bewertungen: 1

Das kleine Seebad im Norden Litauens ist das bekannteste seiner Art im Land und liegt nur wenige Kilometer südlich der lettischen Grenze. Palanga ist der wohl lebendigste Küstenort Litauens. Eine der Partnerstädte ist das lettische Liepaja. Palanga bildet den nördlichen Abschnitt der kurzen litauischen Ostseeküste.

Lage und Geschichte

Schon im 13. Jahrhundert wurde der Ort erwähnt, dessen Name auf die altkurische Bezeichnung „Sumpfloch“ zurückgeht. Deutscher Orden, Schweden und Russen beherrschten den Ort abwechselnd, der erst 1920 zur ersten Unabhängigkeit Litauens von Lettland zurück nach Litauen wechselte.

Sehenswürdigkeiten

Palanga ist ein klassischer Badeort mit einer langen Strandpromenade, einer Seebrücke und natürlich einem langen Sandstrand. Entsprechend seiner nationalen und internationalen Bedeutung besitzt Palanga einen Flughafen, von dem aus Verbindungen in verschiedene europäische Städte führen. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist der frühere Palast des Grafen Feliks Tyszkiewicz, in dem seit 1963 ein Bernsteinmuseum untergebracht ist. Das Museum ist eines der bedeutendsten seiner Art weltweit und informiert über die Bildung, den Abbau und die Verarbeitung von Bernstein, der an der litausichen Küste sehr verbreitet ist. Gleichzeitig werden praktische Anwendungsmöglichkeiten präsentiert. Das Museum besitzt eine große Anzahl von Exponaten mit Einschlüssen, den so genannten Inklusen sowie Muster versteinerter Baumharze aus aller Welt. Bekanntestes Exponat ist der etwa 3,5 kg schwere Sonnenstein aus baltischem Bernstein. Mit mehr als 14.000 Exemplaren besitzt das Museum eine der größten Inklusensammlungen der Welt. Der Palast ist außerdem von einem Botanischen Garten umgeben. Auf der Terrasse des Palastes finden Konzerte und andere Veranstaltungen statt.

Sommerhauptstadt

Palanga gilt als die Sommerhauptstadt Litauens. Wer gern Veranstaltungen besucht, kann zwischen 60 verschiedenen wählen. Palanga bietet Nachtschwärmern eine Fülle an Nachtclubs, einige davon direkt am Strand. Auch wer schlemmen möchte, muss nicht lange suchen, denn in Palanga gibt es um die hundert verschiedene Restaurants, Cafés, Bars sowie ein Casino. Für die ganze Familie wird im Ostseeurlaub aktive Freizeitunterhaltung in Form von Radtouren, Reiten, Wasserrad- oder Motorradfahren, Tennis, Wasserpark- und Schwimmbadbesuchen angeboten. Zur Gesunderhaltung dienen Aufenthalte in sanatorien, aber auch Entspannung in Parks und Wäldern der Umgebung.

Sie können in Palanga Hotels direkt buchen.

Foto: © Knutux / Wikipedia gemeinfrei

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.
Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)