Winterstrandkorbfest am Ostseestrand von Zinnowitz

Winterstrandkorbfest in Zinnowitz an der ostsee
Winterstrandkorbfest in Zinnowitz
(4.5) Bewertungen: 4

Strandkörbe wurden für den Sommerurlaub am Meer entwickelt, sie werden noch heute an der Ostseeküste in Heringsdorf gebaut, sind aus dem Ostsee-Urlaub nicht mehr wegzudenken. Was also soll ein Strandkorbfest im Winter? Dies Frage kann auch mit einer Gegenfrage beantwortet werden: Warum nicht, wenn es das weltweit einzige ist? Diesen Anspruch erhebt das Winterstrandkorbfest im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom. In diesem Jahr 2012 findet dieses einzigartige Event bereits zum 11. Male statt und hat natürlich schon eine Menge Stammgäste, vor allem unter den Ostsee-Urlaubern, die den Winter als ihre Reisezeit bevorzugen.
Das 11. Winterstrandkorbfest am Ostseestrand von Zinnowitz hat sich von einer „verrückten“ Idee zu einer Veranstaltung gemausert, die einen festen Platz im Jahreskalender der Insel Usedom gefunden hat. Immer mehr auswärtige Gäste reisen extra deswegen an, um ihren Kurzurlaub an der Ostsee mit dem Erlebnis Winterstrandkorbfest zu verbinden. Höhepunkt ist die Weltmeisterschaft im Strandkorbsprint.

Vielseitiges Winterstrandkorbfest

Zwischen dem 27. und 29. Januar 2012 locken mehrere Programmpunkte das Publikum wieder zu hunderten an den Strand unterhalb der Bernsteintherme in Zinnowitz. Um 14 Uhr beginnt das freie Training für die Sprint-Weltmeisterschaft. Die teilnehmenden Zweiermannschaften können hier den Parcour testen und sich die beste „Taktik“ für den Sprint mit dem Strandkorb über 20 Meter sandige Wettkampfstrecke überlegen, die aber nur heißen kann: Alles geben und so schnell wie möglich laufen, ohne zu straucheln. Erholung ist ab 17 Uhr beim Lagerfeuer angesagt, in zu erwartende frostiger Luft ein einmaliges Erlebnis. Ab 18 Uhr wartet dann das Festzelt mit der „Come Together“-Beach Party.

Die Höhepunkte des 11. Winterstrandkorbfestes in Zinnowitz warten dann am 28. Januar auf die Ostsee-Urlauber. Nach dem zweiten freien Training um 10 Uhr starten ab 12 Uhr die Vorläufe zur Sprint-WM. 14 Uhr ist der Höhepunkt: Die Weltmeistermannschaft im Strandkorbsprint wird ermittelt. Nach entsprechender Ruhepause verwöhnen die Models bei der Winter-Bademodenschau dann ab 15.30 Uhr. Ab 16.30 Uhr besteht die Möglichkeit, Strandkörbe auf einer Auktion zu erwerben und damit im Sommer für die kommende Strandkorb-Sprint-WM zu trainieren – man kann sich aber später auch einfach darin sonnen. Ab 18 Uhr läutet das Höhenfeuerwerk den gemütlichen Abend mit einer weiteren Beachparty ein.

Den Abschlusstag, den 29. Januar, eröffnet um 9.30 Uhr ein Gottesdienst. Ein Frühschoppen mit Musik und ein maritimes Programm leiten über zum Wettbewerb für Kinder um 12 Uhr: „Wer baut den schönsten Schneemann“, natürlich nur, wenn das Material zur Verfügung steht, wonach es gegenwärtig aber nicht aussieht. Das abschließende Eisbaden ab 14 Uhr schafft dann wieder die Voraussetzungen für einen gemütlichen Abend zuhause im warmen Zimmer.

Foto: © nordlicht verlag

Datum: 24.01.2012

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (2)

Wellnessmedia


4 von 5

(26.01.2012)

Schöner Artikel, jedoch vermisse ich das Video zum Fest, damit der User sich vorstellen kann, wie viel Spaß so ein Strandkorbsprint bringt - musste dieses erst heraussuchen. Deshalb Punkteabzug :-)

replaytogether


4 von 5

(30.01.2012)

Die Idee finde ich gut, aber die Devise sollte lauten: Bewegung, Bewegung...sitzen wäre da nicht so angebracht ..aber sonst-spitze!

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)