Gesundheitsurlaub im Ostseeheilbad Großenbrode

Gesundheitsurlaub im Ostseeheilbad Großenbrode
Gesundheitsurlaub im Ostseeheilbad Großenbrode

Das Ostseeheilbad Großenbrode, kurz vor der Fehmarnsund-Querung zur Insel Fehmarn an der Lübecker Bucht gelegen, bietet ideale Voraussetzungen für einen Kur- und Wellness-Aufenthalt an der Ostsee.

(sh-na) An der äußersten Spitze der Lübecker Bucht, an drei Seiten von Wasser umgeben, erholen sich Urlauber in einem der sonnenreichsten und zugleich regenärmsten Gebiete Deutschlands: Großenbrode bietet mit mildem Reizklima und landschaftlicher Schönheit beste Voraussetzungen für gesunde Ferien. Kantige, der Ostsee trotzende Steilufer und sanft geschwungene Deiche sind an der 15 Kilometer langen Küste ebenso zu finden wie der außergewöhnlich feinsandige und flache Südstrand, der das Ostseeheilbad über eine Länge von 1,5 Kilometern säumt.

Promenade und Seemole laden nach einer Anwendung im Kurmittelcentrum zum Flanieren ein und auf dem umfangreichen Veranstaltungsprogramm stehen Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen, Mal- und Zeichenkurse oder Strandgymnastik.

Zugelassen für alle Kassen und damit beihilfefähig bietet das moderne Kurmittelcentrum am Südstrand viele Arten von Behandlungen, wie z.B. Massagen, Packungen, Krankengymnastik, medizinische Bäder und Inhalation. Im 30° C warmen Bewegungsbad spüren Gäste den heilenden Effekt des Meerwassers und wer täglich zehn Minuten die saubere, salzige Luft inhaliert, kann wieder durchatmen. Das milde Reizklima bietet vor allem bei Haut- und Atemwegserkrankungen Linderung und Heilung. Nicht umsonst wurde Großenbrode 1997 mit dem Qualitätsgütesiegel "Kuren mit Heilmitteln aus Schleswig-Holstein" ausgezeichnet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Kurverwaltung Großenbrode, Tel.: 04367-997113, info@grossenbrode.de, www.grossenbrode. Informationen zu gesundheitstouristischen Angeboten von der Kur bis zum Wellnessurlaub im Land zwischen den Meeren gibt der Heilbäderverband Schleswig-Holstein, Tel. 0431-2108838, info@heilbaederverband-sh.de, www.heilbaederverband-sh.de.

Text: Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V.

Datum: 29.06.2012

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)