Fotowettbewerb Mecklenburg-Vorpommern

Fotowettbewerb Mecklenburg-Vorpommern
Fotowettbewerb Mecklenburg-Vorpommern
(4.7) Bewertungen: 3

Im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern gibt es vieles zu sehen und meist werden die Eindrücke von den Feriengästen auch auf Fotopapier und Speicherkarte gebannt. Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern ruft Urlauber an Ostsee, in der Mecklenburgischen Seenplatte und in den Hansestädten auch im Sommer 2010 wieder zu einem Fotowettbewerb auf. Schicken Sie Ihr schönstes Strandfoto, Ihren originellen Schnappschuss von der Kanutour oder eine Aufnahme Ihres liebsten Urlaubsorts in Mecklenburg-Vorpommern ein. Als Gewinn winkt ein Foto-Workshop mit dem Profi-Fotografen Heinz Teufel (Ostsee Hotels).

(Rostock) Mit einem Klick zum Urlaub oder zum Foto-Workshop in Mecklenburg-Vorpommern: Unter dem Titel "20 Jahre Urlaubsland - 365 Entdeckungen in Mecklenburg-Vorpommern" ruft der Landestourismusverband Gäste des Landes und Einheimische auf, ihre fotografisch festgehaltenen und gerne überraschenden Entdeckungen zum Fotowettbewerb einzureichen. Egal, ob mittelalterlicher Kirchenbau, rosenumranktes Schloss, stiller See oder Mecklenburger Original - die Motivwahl ist frei, nur um eine kurze Erläuterung zur persönlichen Entdeckung wird gebeten. Teilnehmen können alle, die Lust am Fotografieren haben, mit Ausnahme von professionalen Fotografen. Bis zu drei Fotos können bis zum 31. Dezember dieses Jahres eingereicht werden.

Der Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit dem international renommierten Fotofestival "Horizonte" Zingst ausgelobt, das in diesem Jahr vom 29. Mai bis zum 6. Juni mit dem Themenschwerpunkt "Hoffnungsvolle Paradiese - die Nationalparks dieser Welt" veranstaltet wird. Bewertet werden die Aufnahmen von einer fünfköpfigen Jury. Neben der Präsidentin des Landtages und des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Sylvia Bretschneider, besteht sie aus der Leiterin des Rostocker Hinstorff Verlags, jeweils einem Vertreter der Leica Akademie und Fotografie Zingst und einem Journalisten.

Die Preise: Foto-Workshop mit Profi Heinz Teufel und Urlaubsreisen
Die zwölf Teilnehmer mit den am besten bewerteten Bildern werden vom 23. bis zum 26. Juni 2011 zu einem Foto-Workshop inklusive Unterkunft und Verpflegung mit dem prominenten GEO-Fotografen Heinz Teufel nach Mecklenburg-Vorpommern eingeladen. Darüber hinaus wird aus diesem Kreis per Internetabstimmung ab Mitte Februar 2011 der Publikumsliebling gekürt, der mit einem fünftägigen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern belohnt wird. Unter allen Teilnehmern an der Abstimmung wird zudem ein Wochenendaufenthalt verlost.

Vor zwei Jahren hatte der Tourismusverband zu einem Fotowettbewerb zum Thema Schlösser und Herrenhäuser eingeladen. Daran hatten sich mehrere Hundert Hobbyfotografen beteiligt. Zum Sieger gekürt wurde eine winterliche Impression des Schlosses Ulrichshusen in der Mecklenburgischen Seenplatte, die von Timm Allrich eingefangen wurde.

Informationen zum Wettbewerb und Teilnahmeunterlagen können im Internet unter www.auf-nach-mv.de/fotowettbewerb heruntergeladen werden. Dort ist auch das Gewinnerfoto des vorangegangenen Wettbewerbs zu finden. Wettbewerbsteilnehmer schicken ihre Fotobeiträge an den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, Kennwort: Foto-Wettbewerb, Platz der Freundschaft 1, 18059 Rostock.

Text: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Foto: © TMV/Werk3

Datum: 27.05.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)