Klassik-Open air-Konzert im Vogelpark Marlow

Klassik und Naturstimmen im Konzert (Foto: Vogelpark Marlow)
Klassik und Naturstimmen im Konzert (Foto: Vogelpark Marlow)

Der Vogelpark in Marlow, für Ostsee-Urlauber zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ausflugsziel, lädt am 25. August 2007 zu einem klassischen Konzert ein, eingerahmt von den zahlreichen Naturstimmen der Bewohner des Parkes.

Wie klingt eigentlich Natur? Ganz einfach! Wie zwei einfühlsame Hände, die sich fließend und in kompletter Harmonie über die Tasten eines Klaviers bewegen. So oder so ähnlich könnte man Naturklänge im Vogelpark Marlow beschreiben. Es ist einfach eine Mischung aus Naturkulisse und klassischen Klängen. Aber Naturklänge können auch anders daherkommen.

Trompetende Schwäne, flötende Flötenvögel, grunzende Pelikane, trillernde Wellensittiche – sie alle bilden am 25. August 2007 den Rahmen, wenn Pianistin Ulrike Mai und Constanze Stieber an der Harfe, um 20 Uhr Musik zum Thema „Musica biologica“ sprechen lassen.

Bereits 2005 konnten die Besucher der Naturklangreihe unter der musikalischen Leitung von Lutz Gerlach, den Interpretationen von Ulrike Mai im Vogelpark lauschen. Damals stand sie gemeinsam mit Gelbbrustara Amigo auf der Bühne und verzauberte die Hörer mit allerlei vogelbezogenen und liebevoll recherchierten Stücken. In diesem Jahr nun sitzt ihr Constanze Stieber mit ihrer Harfe zur Seite, und zusammen werden sie Werke von Schumann, Grieg, Takács und Debussy spielen. Die Greifvogelburg als Kulisse rundet diesen Hörschmaus schließlich optisch ab, so dass die Besucher ähnlich begeistert sein werden, wie vor zwei Jahren.

„Die Zusammenarbeit mit Lutz Gerlach hat immer hervorragend geklappt. Auch wenn uns im letzten Jahr das Wetter einen verregneten Strich durch die Rechnung machte, das von ihm vorgeschlagene und doch recht ungewöhnliche Frauenquartett heizte in unserer Schlechtwettervariante allen ordentlich ein und war eine erstklassige Idee“, erinnert sich Vogelparkmitarbeiter Jan Gereit. „Ehrlich gesagt, in diesem Jahr kann es nur mit dem Wetter klappen, schließlich spielt Ulrike Mai für uns und sie spielt immer im Dialog mit der Natur!“ Weitere Infos unter T (03 82 21) 265. 

Text und Foto: Vogelpark Marlow

Datum: 21.08.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)