Bornholms Kunstmuseum

Bornholms Kunstmuseum Bornholms Kunstmuseum

Bornholms Kunstmuseum ist ein einzigartiges Museum an einem einzigartigen Standort. Dieses Museum entstand 1993 direkt an der Küste der Ostseeinsel Bornholm an einer ihrer spektakulärsten Stellen. Nördlich von Gudhjem an den Helligdomsklipperne (Heiligtumsfelsen), einem der schönsten und bekanntesten Plätze auf der Ostsee-Insel Bornholm, bietet es nun einen Einblick in die Kunstgeschichte Bornholms. 2003 wurde es durch einen Anbau erweitert. Die Aufgabe von Bornholms Kunstmuseum ist es, vor allem Kunst und Kunsthandwerk mit Bezug zur Insel Bornholm zu präsentieren. Dazu gehört naturgemäß die Bornholmer Malerschule, deren Werke den größten Teil der über 4000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche einnehmen. Über die Dauerausstellung hinaus zeigt das Kunstmuseum Bornholm auch Sonderausstellungen über Kunst, Design und Kunsthandwerk.

Der Lichthof von Bornholms Kunstmuseum (Foto: Destination Bornholm)Äußerlich ist dem eher unspektakulären Gebäude aus Ziegel, Granit, Sandstein, Holz und Zink sein außergewöhnlicher Inhalt nicht anzusehen. Bornholms Kunstmuseum besticht durch extravagante innere Gestaltung. Dazu gehören auch eine dem natürlichen Gefälle angepassten, fast südeuropäisch anmutenden „Straße“, ein über alle drei Etagen reichender Lichthof und die mitten durch das Gebäude fließenden „Heiligtumsquelle“, der früher heilende Wirkung nachgesagt wurde. Für den Besucher ganz wichtig ist: Auditorium, Cafe und Shop ergänzen das Angebot.

Der Außenbereich des Bornholmer Kunstmuseums liegt unmittelbar vor den steilen Klippen. Von hier aus reicht der Blick gleichzeitig auf beliebte Motive der zahlreichen Bornholmer Künstler. Darüber hinaus sind dort moderne Skulpturen präsentiert. Alleine der Bau von Bornholms Kunstmuseum spricht für die eigene Identität der Inselbewohner, aber auch dafür, dass sie sich bewusst sind, welchen Wert die Kunst auf ihrer Insel besitzt. Der Besuch von Bornholms Kunstmuseum gehört zu den Erlebnisse, die ein Urlauber auf der Ostseeinsel Bornholm nicht versäumen sollte.

Bornholms Kunstmuseum
Helligdommen
DK-3760 Gudhjem
T +45 (56 48) 43 86

 

Foto: © Destination Bornholm (alle)

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Heringswochen: „Silber des Meeres“ in kulinarischen Variationen
Jedes Jahr im Frühling widmen sich die Usedomer Heringswochen dem „Silber des Meeres“. Vom 3. März bis 14. April 2018 servieren insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest ihren Gästen Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Traditionell eröffnet die Heringsgala im Strandhotel Seerose in Kölpinsee die Heringswochen, der Abschluss wird mit einem großen Heringsfest auf dem Koserower Seebrückenvorplatz gefeiert. Authentisches über die Küstenfischerei erfahren die Gäste auf Führungen zu den Usedomer Fischern am Strand von Ahlbeck und Bansin.
Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)