Tanum

Blick auf Fjällbacka Blick auf Fjällbacka

Die Gemeinde Tanum im Norden von Bohuslän an der schwedischen Westküste ist nicht nur die größte der Region, sondern umfasst auch alle dort vorkommenden Landschaftstypen. Sie reicht von den Hafenorten Hamburgsund, Fjällbacka und Grebbestad bis zu den Bullareseen, imposanten langgestreckten Binnenseen unweit der Küste. Besonders bekannt ist die Gemeinde durch ihre 3000 Jahre alten Felszeichnungen aus der Bronzezeit bei Vitlycke, die seit 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Hamburgsund war einst ein wichtiger Ausfuhrhafen für Granit, noch heute gehört eine Steinmetz-Schauwerkstatt zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes. Hamburgsund ist ein familienfreundlicher Ferienort. Südlich des Ortes kann die Ruine der ehemaligen Wikingerburg Hornborgs Slott besichtigt werden. Sie ist jährlich am ersten Augustwochenende Schauplatz von Wikingerspielen mit Wikingermarkt. Nahe der Burgruine befindet sich das Wikingerdorf Hornbore by mit Gebäuden, die im Wikingerstil aufgebaut wurden. Das Bootshaus dort ist weltweit einzigartig.

Von Fjällbacka sagt man, dass der Ort die schönste Schärenlandschaft Schwedens habe. Der kleine Urlaubsort schmiegt sich an den 76 Meter hohen Vetterberg mit unvergleichlicher Aussicht über die Schärenlandschaft. Hier wurden Teile des Films „Ronja Räubertochter“ gedreht, auf dem Marktplatz steht eine Büste der Schauspielerin Ingrid Bergman, die vor Fjällbacka ihre Urlaubsinsel hatte.

Grebbestad ist die Austernstadt Schwedens, 80 Prozent aller in Schweden gefangenen Austern gehen über den Fischereihafen des Ortes. Seit 1844 gilt Grebbestad als Badeort und ist heute der meistbesuchte Urlaubsort der Gemeinde. Der langgestreckte Anleger lädt zahlreiche Freizeitskipper zum Verweilen ein und ist Ausgangspunkt für Fahrten in die Schärenwelt bis zu den „Väderöarna“, den Wetterinseln, mit ihren Seehundfelsen. Ein Kajakausleih ermöglicht die „Eroberung“ der Schärenlandschaft auf eigene Faust.

Unweit von Tanumshede an der E 6 befindet sich das Vitlycke-Museum. Auf dem Gelände sind einige der bekanntesten Felszeichnungen aus der Bronzezeit zu besichtigen, das Museum informiert über die Zeit der Entstehung dieser in weiten Teilen Nordeuropas vorkommenden Felszeichnungen, die in Schweden „Hällristningar“ genannt werden.

Foto: © Wikimedia / Tine CC BY-SA3.0

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Krumminer Naturhafen setzt mit Korkenkampagne und Kranichschutz auf besondere Nachhaltigkeit
Der Naturhafen Krummin startet als erster Partner auf der Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem NABU eine Korksammelaktion. Hintergrund des Ganzen ist die im November 1994 vom NABU Hamburg ins Leben gerufene Korkkampagne. Bundesweit gibt es heute über 1.200 offizielle Sammelstellen und jetzt auch mit dem Naturhafen Krummin eine Hauptsammelstelle auf Usedom.
Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide im Norden der Insel Usedom wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.
Schatzhüter für die Küste zwischen Rostock und Rügen gesucht
Das Projekt Schatz an der Küste engagiert sich seit 2014 für den Erhalt der Artenvielfalt im „Hotspot 29 der Biologischen Vielfalt“ zwischen Rostock und Rügen. Nun suchen die Projektpartner, koordiniert von der OSTSEESTIFTUNG, gemeinsam mit der Bevölkerung nach Menschen, die sich ebenfalls für dieses Ziel einsetzen. Ab sofort bis Mitte April können Vorschläge für potenzielle „Schatzhüterinnen“ und „Schatzhüter“ direkt bei der OSTSEESTIFTUNG oder via der unten angegebenen Social Media-Plattformen eingereicht werden. Ende April werden die Sieger gekürt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)