Rudkøbing

Schloss Tranekær auf Langeland (Foto © Bob Krist/VisitDenmark) Schloss Tranekær auf Langeland (Foto © Bob Krist/VisitDenmark)

In einer landschaftlich außerordentlich reizvollen Umgebung, inmitten der Inselwelt der „Dänischen Südsee“, liegt die Stadt Rudkøbing an der Westküste der Insel Langeland. Hier, zwischen den Inseln Lolland im Osten, Ærø im Westen sowie Tåsinge und Fünen im Nordwesten befindet sich eines der attraktivsten Wassersportreviere der gesamten Ostsee. Rudkøbing ist zwar eine alte Stadt, dem muss jedoch heute der Zusatz folgen: „aber nie langweilig.“ Man erkannte bereits im frühen 13. Jahrhundert die zentrale Lage in der Inselwelt, erteilte Rudkøbing darauf Stadtrechte und auch das königliche Handelsprivileg, dennoch tat man sich in der städtischen Entwicklung schwer.

Einer der bekanntesten Söhne Rudkøbings, Hans Christian Ørsted, wird noch heute als einer der Entdecker des Elektromagneten gewürdigt. Nomen est omen, denn heute ist die Stadt Rudkøbing ein Magnet für Touristen, ist als Inselhauptstadt mehr als nur anerkannt und zeigt mit Liebe der ganzen Welt, wie ehrbar „Altes“ ist.

Die touristische Entwicklung ist vielversprechend. Ferienhäuser und Ferienwohnungen melden jedes Jahr neue Rekorde in den Übernachtungszahlen. Heute zieht Rudkøbing jährlich tausende Touristen an, vorwiegend aus europäischen Ländern. Rudkøbing ist Ausflugsziel und Urlaubsort zugleich. Durch die Stadt laufend entdeckt man eine gesunde Mischung aus einer gut 1.200 Jahre alten Stadtgeschichte und einem angenehm modernen Flair.

Die Stadtführungen zu den Sehenswürdigkeiten Rudkøbings beginnen in der Regel an der Alten Apotheke. Ihr Interieur aus unvergleichlich schöner Handwerksarbeit stammt unverändert aus dem 17. Jahrhundert. Wenige Meter weiter, am Kirchplatz, erreicht man Rudkøbings älteste Gebäude. Von hier führen unzählige kleine Gassen zu den Geheimnissen des historischen Altstadtkerns, welche allesamt einladen zu wunderbaren Shoppingerlebnissen und gleichermaßen das Nachtleben in den urigen Cafés und Kneipen bereichern.

Der Fremdenführer lädt ebenso auf die Radwege und Wanderstrecken ein, hinaus zur Windmühle, hinunter zum Fischereihafen oder vor die Tore zum legendären Schloss Traneker. Erlebnisreiche Tage mit der gesamten Familie sind hier im Zentrum der eigentlich unspektakulären dänischen Insel Langeland garantiert.

Foto: © Bob Krist/VisitDenmark

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)