Dänisches Königsschloss als Museum geöffnet

Schloss Amalienborg
Schloss Amalienborg
(4.5) Bewertungen: 2

Dänemark und die übrigen nordischen Länder stehen nach wie vor in der Beliebtheitsskala deutscher Ostsee-Urlauber weit vorne. Das liegt nicht nur in der abwechslungsreichen Landschaft begründet, sondern auch in der Offenheit der Bewohner. Das betrifft nicht zuletzt auch die Königshäuser. Ein weiteres Zeichen dafür ist die Öffnung des dänischen Königsschlosses Amalienborg als Museum.

Dänemarks Königsschloss Amalienborg empfängt Besucher mit einer neuen Ausstellung zu Schloss und Königshaus. Der Museumsbereich im vierflügeligen Kopenhagener Amtssitz der dänischen Regentin Margrethe II. eröffnete mit einer umfassenden Neugestaltung. Neues Herzstück des Schlossmuseums ist ein großes Modell des Barockschlosses, das den gesamten Gebäudekomplex – in dem auch Thronfolger Frederik mit Familie lebt – interaktiv mit Hilfe von Tabletcomputern erläutert. Gäste können sich auf Wunsch die interessantesten Aspekte der Geschichte von Schloss und Königshaus auswählen und sich darin vertiefen. Darüber hinaus zeigt das im Palais Christian VIII. gelegene Museum nun auch die Architektur und den Bau von Amalienborg und des umliegenden Stadtteils „Frederiksstaden“ – Frederiksstaden gilt als einer der Höhepunkte der dänisch-europäischen Barockarchitektur. Ein weiterer Schwerpunkt des Museums in Schloss Amalienborg ist die 150-jährige Geschichte des Königshauses Glücksburg. Es wurde gegründet durch Christian IX. und Königin Louise, den Ururgroßeltern der heutigen Monarchin. Die Arbeitszimmer von vier früheren Königen sowie der Salon von Königin Louise (1817–98) sind originalgetreu dargestellt.
Im Sommerhalbjahr ist das Museum in Schloss Amalienborg täglich geöffnet. Im Winter nur Dienstag bis Sonntag.
Weitere Informationen: http://dkks.dk/amalienborg

visitdenmark / R. Höll

Foto: © Jørgen Schytte / visitdenmark

Datum: 17.01.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.
Öresund: Angeln mit Naturgenuss
Die Öresund-Region mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der südschwedischen Großstadt Malmö sowie ihrem dänisch-schwedischen Umland entwickelte sich besonders seit der Eröffnung der Öresundbrücke im Jahr 2000 zu einer der dynamischsten Wachstumsregionen im Ostseeraum mit knapp vier Millionen Einwohnern.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)