Wal-Skelett vor Insel Rügen entdeckt

Wal-Skelett vor Insel Rügen entdeckt
Die Teile des Wal-Skeletts, die Fischern vor der Insel Rügen ins Netz ging, können derzeit im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl besichtigt werden
(4) Bewertungen: 1

(Sassnitz) Teile eines riesigen Walskeletts gingen Sassnitzer Fischern vor der Ostsee-Insel Rügen ins Netz. Sie haben die Skelettteile geborgen und an das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL übergeben. Fischer der Kutter- und Küstenfisch Rügen GmbH fanden am 27.04.2012 einen der eindrucksvollsten Walskelett-Funde seit Jahren. Bei einem routinemäßigen Schleppvorgang der SAS 111 „Christin-Bettina“ verfingen sich im Fanggebiet Rügen/Hiddensee Teile eines Walskeletts, genauer gesagt ein Unterkiefer- sowie drei Rückenwirbelknochen, im Netz der Fischer. Staunen löste der ungewöhnliche Fang aus, denn das Erleben die Fischer nicht alle Tage (Hotels Rügen).

Die Sassnitzer Kutter- und Küstenfischer übergaben den Fund den Verantwortlichen des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL. Dort wird der Fund jetzt zwischengelagert und gesichert. „Die Walknochen müssen jetzt einer wissenschaftlichen Analyse zugeführt werden“, betont Ulf Steiner Geschäftsführer des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL. Ab sofort können Besucher vorübergehend den einmaligen Fund im Forscherzelt des Nationalpark-Zentrums KÖNIGSSTUHL besichtigen.

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

„Wir machen Unsichtbares sichtbar“ – unter diesem Motto bietet das Besucherzentrum im Herzen des Nationalparks Jasmund direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl ein Naturerlebnis der besonderen Art. Zum breit gefächerten Angebot zählen Erlebnisausstellung, Multivisionskino, Aussichtsplattform Königsstuhl, familienfreundliches Bistro, Waldspielplatz, Wechselausstellung und vieles mehr. Das Zentrum wird von einer gemeinnützigen Gesellschaft mbH betrieben. Die Gesellschafter sind der WWF Deutschland und die Stadt Sassnitz.

Text: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Foto: © Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Datum: 16.05.2012

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)