Buchenwälder auf Rügen sind UNESCO-Weltnaturerbe

Buchenwälder auf Rügen sind UNESCO-Weltnaturerbe
Buchenwälder auf Rügen sind UNESCO-Weltnaturerbe
(5) Bewertungen: 1

Ein Teil der Insel Rügen trägt seit kurzem den Titel UNESCO-Weltnaturerbe und reiht sich damit in einen ausgewählten Kreis besonders schützenswerter Naturlandschaften ein. Die Buchenwälder im Nationalpark Jasmund, in dem auch die berühmten Rügener Kreidefelsen rund um den Königsstuhl liegen, gehören seit knapp zwei Monaten zum UNESCO-Weltnaturerbe und sind damit in besonderer Weise ein attraktives Ausflugsziel für Rügen-Urlauber und Feriengäste der umliegenden Urlaubsregionen. Welche Chancen und Möglichkeiten sich aus dem UNESCO-Statur ergeben, wollen die Verantwortlichen vor Ort in Kürze diskutieren. In Deutschland gehören beispielsweise die Nationalparke Wattenmeer (Ferienhaus Nordsee) und das Obere Mittelrheintal zum UNESCO-Weltnaturerbe.

(Sassnitz) Der Titel UNESCO- Weltnaturerbe schmückt seit kurzer Zeit die Buchenwälder des Nationalparks Jasmund. Am 23.08.2011 werden sich um 15.00 Uhr im Rathaus der Stadt Sassnitz die führenden Unternehmer und Werbeleute der Insel Rügen (Ferienhaus Rügen) zusammenfinden, um über Chancen und Möglichkeiten dieser Ernennung zu sprechen. Unsere alten Buchenwälder haben es geschafft- sie gehören seit dem 25. Juni dieses Jahres zum UNESCO- Weltnaturerbe. Doch was bedeutet diese Auszeichnung für die führenden Wirtschafts- und Touristikunternehmer, Werbe- und Pressearbeiter und Eventveranstalter der Insel Rügen?

In erster Linie dürfen wir uns alle auf wachsende Aufmerksamkeit aus aller Welt freuen; das Interesse am Nationalpark Jasmund und seiner Umgebung steigt, national und international, die gesamte Tourismuswirtschaft wird durch diesen hohen Imagegewinn nachhaltig gestärkt.

Die Auftakt-Veranstaltung Weltnaturerbe Alte Buchenwälder wird im feierlichem Rahmen darüber informieren, was es heißt, zu einer Weltnaturerbestätte zu gehören, welche Chancen dies birgt und nicht zuletzt zu neuen Möglichkeiten anregen. Als kompetente Referenten und Ansprechpartner für alle offenen Fragen werden Herr Prof. Dr. Hans Knapp (Bundesamt für Naturschutz Insel Vilm), und Herr Olaf Dieckmann (Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern), durch die Veranstaltung führen.

Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
„Wir machen Unsichtbares sichtbar“ – unter diesem Motto bietet das Besucherzentrum im Herzen des Nationalparks Jasmund direkt am berühmten Kreidefelsen Königsstuhl ein Naturerlebnis der besonderen Art. Zum breit gefächerten Angebot zählen Erlebnisausstellung, Multivisionskino, Aussichtsplattform Königsstuhl, familienfreundliches Bistro, Waldspielplatz, Wechselausstellung und vieles mehr. Das Zentrum wird von einer gemeinnützigen Gesellschaft mbH betrieben. Die Gesellschafter sind der WWF Deutschland und die Stadt Sassnitz.

Text: Nationalpark-Zamtrum Königsstuhl

Foto: © Nationalpark-Zamtrum Königsstuhl

Datum: 15.08.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.
Öresund: Angeln mit Naturgenuss
Die Öresund-Region mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, der südschwedischen Großstadt Malmö sowie ihrem dänisch-schwedischen Umland entwickelte sich besonders seit der Eröffnung der Öresundbrücke im Jahr 2000 zu einer der dynamischsten Wachstumsregionen im Ostseeraum mit knapp vier Millionen Einwohnern.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)