Sonderöffnung im Doberaner Münster

Sonderöffnung im Doberaner Münster
Sonderöffnung im Doberaner Münster
(5) Bewertungen: 1

(Bad Doberan) Das Doberaner Münster einmal anders erleben…Diese Möglichkeit bietet der Münsterbauverein Bad Doberan e.V. in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde am Sonntag, dem 27. März 2011 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr allen Besuchern. An diesem Tag werden Räume und Bereiche im Doberaner Münster, die sonst den Besuchern nicht zugänglich sind, geöffnet und erlebbar gemacht. Einen Blick von der Orgelempore ins Münster beispielsweise, oder einen Blick in die Gruft der Herzog-Adolf-Friedrich-Kapelle bekommt man nicht alle Tage!

Ehrenamtliche Münsterführer, Freunde und Mitglieder des Münsterbauvereins geben an diesem Tag in verschiedenen Bereichen des Münsters Auskunft und beantworten Fragen der Besucher. Der Zugang zu Dachgewölbe und Glocken und zur Bibliothek sowie ein Blick ins restaurierte Beinhaus sind in dieser Zeit ebenfalls möglich. Um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr finden Führungsrundgänge (auch Führungen für Kinder) und um 12.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr Führungen ins Dachgewölbe statt.

Der Tag findet um 17.00 Uhr seinen Höhepunkt mit der Premiere des Films „Perle der Backsteingotik – Das Münster Bad Doberan“ im Kino am Kamp. Der 30minütige Film von Katja Voget informiert über Geschichte, Architektur, Ausstattung und Bedeutung sowie die ursprüngliche und aktuelle Nutzung des Doberaner Münsters. Der Besichtigungsbeitrag von 2,- € pro Person für alle Angebote in Münster mit Dachbereich, Kurzführungen und Beinhaus, mit Kinoveranstaltung insgesamt 3,- € pro Person (nur Kinobesuch: 2,00 Euro) wird für den bevorstehenden Glocken-Neuguss verwendet. Weitere Informationen im Internet unter www.muenster-doberan.de oder Tel. 038203-62716.

Text: Andrea Tädcke/Münsterbauverein e.V. Bad Doberan

Ferienwohnung Bad Doberan

Foto: © Doberaner Münster

Datum: 07.03.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)