Abendsafari Zoo Schwerin

Abendsafari Zoo Schwerin
Abendsafari Zoo Schwerin
(5) Bewertungen: 1

Der Zoo Schwerin lockt mit seinen Bewohnern auch die Feriengäste von der Ostsee oder aus der Mecklenburgischen Seenplatte in die Landeshauptstadt des Urlaubslands Mecklenburg-Vorpommern. Ostsee-Urlauber können im Schweriner Zoo neben vielen anderen Arten auch immer ein Tier des Monats erleben. Im August 2010 wurde den beiden Sibirischen Tigern im Zoo Schwerin dieser Titel zuerkannt. Außerdem lädt der Schweriner Zoo am 14. August 2010 wieder zur beliebten Abendsafari ein, bei der die nachtaktiven Tiere des Zoos besonders gut beobachtet werden können (Hotels Schwerin).

(Schwerin) Jeden Dienstag von 10 bis 12 und 13.30 bis 15.30 Uhr finden im Zoo tierische Aktionen zum Tier des Monats statt. Im August stehen die Sibirischen Tiger im Mittelpunkt des Geschehens. Treffpunkt ist das Zoo – Mobil an der Tigeranlage. Eine "Katze im XL Format" ist der Sibirische Tiger, der mehr als 270 kg schwer werden und eine Länge von 3,5 Meter erreichen kann. Die größte Katze der Welt fasziniert uns durch ihre außergewöhnliche Schönheit und ungeheure Kraft.

Der gestreifte Jäger ist wegen seiner Fellzeichnung gut getarnt und mit leisen Sohlen schleicht der Tiger an sein Beutetier heran. Tiger gehen alleine auf Jagd und verbringen viel Zeit damit, nach Beutetieren Ausschau zu halten. Mit ihren Katzenaugen können sie auch nachts sehr gut sehen. Für die gute Nachtsicht ist das Tapetum, eine besondere Schicht hinter der Netzhaut, zuständig. Rau wie ein Reibeisen ist die Zunge des Tigers. Mit seiner Zunge leckt der Tiger auch das letzte Stück Fleisch vom Knochen ab. Der sibirische Tiger lebt vor allem in Ostsibirien. Vor eisiger Kälte schützt ihn ein langes dichtes Fell.

"Dschuna“ und "Zabor“ teilen sich im Schweriner Zoo eine getrennte Außenanlage. Tiger sind Einzelgänger und nur zur etwa fünftägigen Paarungszeit treffen die Geschlechter aufeinander. Das ist auch der Grund, warum "Dschuna“ und "Zabor" in voneinander getrennten Außenanlagen untergebracht sind. Ein fast unsichtbarer Maschendrahtzaun trennt das Katzenpaar. Demnächst wird in den Schweriner Zoo eine junge Tigerin aus dem Zoo Leipzig einziehen.

Abendsafari Zoo Schwerin
Um 19.30 Uhr haben längst alle Tagesbesucher den Zoo verlassen und es ist eine ungewöhnliche Ruhe im Zoo eingekehrt. Der Tiger gähnt, die Giraffe döst und dem Affen fallen schon die Augen zu. Ab und zu brüllt der Löwe und die Flamingos schnattern noch. Einige Tiere sind Nachtschwärmer und werden erst bei Dunkelheit so richtig wach.

Sie wollen etwas Besonderes erleben, mit der Familie oder Freunden einmal den Zoo von einer unbekannten Seite erleben und dabei in die "Schlafzimmer" der Tiere sehen? Dann begleiten Sie uns am 14.08.2010 zur Abendsafari durch den Zoo. Auf unserem Rundweg füttern wir Wölfe, Fischotter und Wildschweine, beobachten die nachtaktiven Tiere und schauen in die "Schlafzimmer" von Nashörnern, Tigern und Giraffen.

Text: Erika Hellmich

Foto: © Erika Hellmich

Datum: 05.08.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)