Golf-Urlaub Schleswig-Holstein

Golf-Urlaub Schleswig-Holstein
Golfen an der Ostsee
(0) Bewertungen: 0

Golfplätze gibt es in Schleswig-Holstein (fast) wie Sand am Meer. Tatsächlich weißt Schleswig-Holstein, das Urlaubland zwischen Ostsee und Nordsee, deutschlandweit die höchste Dichte an Golfplätzen auf. Für Golfer, die ihren Urlaub an Ostsee oder Nordsee verbringen, sind die Angebote der golfküsten*-card besonders attraktiv, da sie im Urlaub zu einem günstigen Preis das Bespielen unterschiedlicher Plätze ermöglichen. Jetzt ist speziell für Golf-Einsteiger ein weiteres Angebot hinzugekommen (Hotel Ostsee Schleswig-Holstein).

(sh-na) Deutschlandweit einzigartig ist das neue Produkt der golfküste* speziell für Golfeinsteiger. „play golf* in Schleswig-Holstein“ heißt das Angebot, das die Golf in Schleswig-Holstein GmbH zusammen mit dem Golfverband Schleswig-Holstein entwickelt hat.

Die bereits etablierte und beliebte golfküsten*-card wird ab 2010 noch attraktiver durch die Teilnahme von zwei neuen Golfanlagen. Insgesamt können Inhaber der golfküsten*-card aus 45 Golfanlagen zwischen den Meeren wählen und günstig abschlagen.

Die größte Golfplatzdichte deutschlandweit, dazu frische Seeluft und lange Sandstrände, blauer Himmel und herrliches Meer finden Urlauber nur hier – an der golfküste* Schleswig-Holstein. Bei 63 Golfplätzen zwischen Föhr und Fehmarn ist für jede Spielstärke der richtige Platz dabei.

Für den perfekten Einstieg ins Golfspiel bietet Schleswig-Holstein das neue play golf* Angebot an und ist damit deutschlandweit Vorreiter. Urlaubsgäste können im Land zwischen den Meeren damit ab sofort besonders kostengünstig – nämlich zum Preis von nur 29 Euro pro Jahr– ihre Runden auf rund 30 Plätzen zwischen Nord- und Ostsee drehen. Als einzige Voraussetzung braucht man den „Golfführerschein“, die so genannte DGV-Platzerlaubnis, die innerhalb der letzten 24 Monate erlangt wurde. Eine Golfclubmitgliedschaft ist dagegen nicht erforderlich.

Passionierte Spieler bekommen attraktive Greenfee-Ermäßigungen an den Küsten und rund um Hamburg, wenn sie die golfküsten*-card im Reisegepäck haben. Karteninhaber können sich aus 45 Golfanlagen jeweils fünf auswählen, auf denen sie vor einmaliger Kulisse pitchen und putten möchten. Die golfküsten*-card kostet 149 Euro. Zusätzlich bietet die golfküsten*-card flexi 5 x 9-Loch zum Spielen an, wobei auch zweimal auf demselben Platz eine Runde gedreht werden kann. Der Preis liegt bei 89 Euro.

Text: Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.

Foto: © Golf in Schleswig-Holstein GmbH

Datum: 03.02.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Usedomer Musikfestival mit Länderschwerpunkt Deutschland
Das Usedomer Musikfestival widmet sich seit seiner Premiere 1994 jeweils einem oder mehreren Ostseeanrainerstaaten und kann auf zahlreiche prominente Besucher aus der Reihe der Staatsoberhäupter verweisen. Immer mehr Musikliebhaber legen ihren Urlaub auf Usedom in den Zeitpunkt des Festivals im Herbst.
Deutsches Meeresmuseum im September
Das international bekannte Stralsunder Museum verfügt über die vier Standorte Meeresmuseum (im ehemaligen Katharinenkloster), Ozeaneum (im Hafengelände), Nautineum (auf der Insel Dänholm) und Natureum (am Leuchtturm Darßer Ort bei Prerow).
Hinter die Kulissen geschaut: Der Circus William
Der Circus William gastiert seit über 25 Jahren in Bansin auf der Insel Usedom. Jeden Sommer schlägt die Familie Wille das große Circus-Zelt zwischen Bansin und Heringsdorf auf. Zu den besonderen Attraktionen gehören die weißen Löwen und Tiger, von denen einige sogar gebürtige Insulaner sind.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)