Robben-Expeditionen Insel Rügen

Robben-Expeditionen Insel Rügen
Robben-Expeditionen Insel Rügen
(3.7) Bewertungen: 6

Ostsee-Urlauber der Insel Rügen und in Vorpommern können ab April 2010 einen ganzbesonderen Ausflug per Schiff erleben. Unter der Leitung eines Biologen können interessierte Feriengäste und Fotografen Robben-Expeditionen auf den Greifswalder Bodden unternehmen und die Meeressäuger in ihrer natürlichen Umwelt erleben und beobachten (Hotel Rügen).

Nach den Auswertungen der ersten drei Testfahrten im Dezember 2009 haben sich die Weiße Flotte, das Bundesamt für Naturschutz, das Amt für das Biosphärenreservat Südost-Rügen und die Tourismus-Agentur Discover Rügen auf das Angebot weiterer Robben-Touren für Urlauber verständigt. Die Urlaubsranger werden ab April 2010 einmal pro Woche im Greifswalder Bodden auf Robben-Expedition gehen.

Vorraussetzung für die Ausfahrten ist das Einhalten eines speziellen Verhaltenskodexes, der gemeinsam von den Naturschutz-Behörden erarbeitet wurde. Damit soll gewährleistet werden, dass die Tiere nicht gestört werden und die Wiederansiedlung der Kegelrobben durch diese touristischen Fahrten nicht gefährdet wird.

Auf den Expeditionen erfahren die Gäste von dem Biologen Florian Hoffmann Faszinierendes aus der Welt der Robben. Naturfotografien sollen Gästen den Lebensraum der Meeressäugetiere näherbringen. Die eingesetzten Schiffe der Weißen Flotte bieten bis zu 200 Passagieren Platz und sind mit Multimediatechnik ausgerüstet. Auch größere Gruppen können so problemlos teilnehmen. Ferngläser können an Bord ausgeliehen werden.

Seitens des Biologen Florian Hoffmann werden auf den Ausflügen die Anzahl und das Verhalten der Kegelrobben beobachtet. Diese Daten werden den zuständigen Behörden zur Verfügung gestellt.

Text: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Foto: © F. Nessler, Bildarchiv Amt für das Biosphärenreservat Südost-Rügen

Datum: 27.01.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Grömitz empfängt wieder Gäste
Das große Seebad Grömitz an der Lübecker Bucht ist wieder voll im Empfangsmodus, die Schar der Gäste erreicht das Vorkrisenniveau. Besonders lockt die Kombination von Ostseestrand und idyllischem Hinterland, das für Fahrradtouren und Wanderungen bestens geeignet ist.
125 Jahre Nord-Ostsee-Kanal
Die meistbefahrene Wasserstraße der Welt verläuft zwischen Kiel-Holtenau und Brunsbüttel an der Elbmündung mit jeweils einer Schleuse am Kanalende. Gut 30 Jahre nach der Zugehörigkeit Schleswig-Holsteins zu Preußen und Deutschland wurde sie eröffnet.
Estland kann wieder besucht werden
Wie zahlreiche andere Länder rings um die Ostsee öffnet auch Estland seine Grenzen wieder für Touristen. Bereits seit dem 1. Juni können Gäste aus dem europäischen Ausland an das beliebte Reiseziel im Baltikum einreisen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)