Erster 'Baltic-Run' Berlin - Usedom: 322 Kilometer in fünf Tagen

Erster 'Baltic-Run' Berlin - Usedom: 322 Kilometer in fünf Tagen
Erster 'Baltic-Run' Berlin - Usedom: 322 Kilometer in fünf Tagen

Gerade hat das Ostseebad Karlshagen auf der Ostsee-Insel Usedom mit dem weltweit größten Beachvolleyball-Turnier seinen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde verteidigt, wartet auch schon das nächste sportliche Highlight auf das nördlichste Usedomer Ostseebad. Am 07. August 2008 werden die Läufer des „Baltic Run“ in Karlshagen durch Ziel laufen.

(UTG) Über fünf Tagesetappen geht es auf dem Berlin-Usedom Radfernweg in Richtung Ostsee. Eine sportliche Herausforderung, denn jede Tages-Etappe ist zwischen 50 und 70 Kilometer lang – mehr als 60 Anmeldungen von Läuferinnen und Läufern lagen vor. Der Startschuss fiel am 03. August 2008 um 8 Uhr an der Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz in Berlin.

Der „Baltic-Run“ ist ein richtiger Wettkampf. Die Läufer, die hier mitlaufen, sind so genannte „Ultraläufer“ - Läufer, denen ein Marathon in der Regel viel zu kurz ist. Die Sportler laufen Tagesetappen. Dabei werden die Zeiten genommen und zusammengerechnet. Wer am Ende die wenigste Zeit bis Karlshagen gebraucht hat, der ist Sieger. Es wird aber auch jeden Tag eine Tageswertung mit einem Tagessieger geben - ähnlich der „Tour de France“, nur dass es hier Läufer am Start sind. Lauf erfahrene Sportler, die sich die gesamte Tour Usedom – Berlin nicht zutrauen aber mitlaufen möchten, können sich auch an einer Tagesetappe zu versuchen.

Der lange Weg an die Ostsee beginnt in Berlin-Mitte und führt über Stadtstraßen bis nach Pankow. Hinter Bernau lassen die Läufer dann den „Speckgürtel von Berlin“ hinter sich und tauchen in ein dichtes Waldgebiet ein. Es geht durch die Schorfheide, am Werbellinsee vorbei bis nach Joachimsthal – dann nach Prenzlau, Pasewalk und Torgelow bis Ueckermünde, an überschwemmten Haffwiesen entlang, über Anklam und die Klappbrücke bei Zecherin auf die Insel Usedom, weiter durch Ahlbeck, von hier aus an die polnische Grenze direkt an den Ostseestrand. Zum Schluss entlang der Küste, über die Uferpromenaden der Kaiserbäder, bis in den Inselnorden. Die Läuferinnen und Läufer sprinten am 07. August 2008 nach etwa 322 Kilometern im Ostseebad Karlshagen durchs Ziel.

Text: Usedom Tourismus GmbH

Datum: 04.08.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vertrautes und Unbekanntes in Kopenhagen
Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, ist eine der Ostseemetropolen. Sie zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten aus, die wiederum eine ideale Mischung aus Tradition und Moderne darstellen.
Per Rad in und um Kiel
Kiel, die Hauptstadt von Schleswig-Holstein, ist im Höhenprofil sehr radlerfreundlich. Das begünstigt das umweltfreundliche Erkunden von Stadt und Umgebung per Rad. Dazu können außer dem eigenen Zeitplan auch geführte Touren genutzt werden.
Helsinkis Zentrum lädt ein
Helsinki, die Hauptstadt Finnlands ist einer der Ostseemetropolen und liegt unmittelbar am Ufer des Finnischen Meerbusens. Das Stadtzentrum ist vom Hafen aus sehr gut zu Fuß erreichbar. Gerade hier will die Gastronomie wieder durchstarten.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)