Happy Rad zwischen Ostsee und Holsteinischer Schweiz

Happy Rad zwischen Ostsee und Holsteinischer Schweiz
Happy Rad zwischen Ostsee und Holsteinischer Schweiz

Die Ebenen nahe der Ostsee und ihr hügeliges Hinterland sind ideal für Radtouren. Ob gemütliche Ausfahrt mit der ganzen Familie, anspruchsvolle Tagestour entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten oder eine Woche Rad-Ferien: für Jeden ist etwas dabei.

(sh-na) NaTour, BergTour oder GüterTour: An der Ostsee und in der Holsteinischen Schweiz sitzen Freizeitradler locker im Sattel. Insgesamt 28 neue ostsee*-Radrouten hat der Ostsee-Holstein-Tourismus für den Herbst zusammengestellt und jetzt unter www.ostsee-radfahren.de veröffentlicht. Die Strecken an der Küste und im Hinterland variieren zwischen 10 und 40 Kilometern, es ist also für jede Kondition etwas dabei. Wer mehr als einen Radtag unterwegs sein möchte, macht eine Woche Urlaub auf der Insel Fehmarn oder reist in der Lübecker Bucht ins OstseeFerienLand, und steigt dabei noch in die Luft!

Es duftet nach Herbst und die Bäume stehen in knallig bunten Farben. Beste Zeit, um die Natur auf zwei Rändern zu erkunden. Insgesamt 28 Tagestouren führen entlang der Ostseeküste und durch die Holsteinische Schweiz. Unter www.ostsee-radfahren.de bietet der Ostsee-Holstein-Tourismus außerdem mehrtägige Rad-Pauschalpakte an für diejenigen, die länger am Stück unterwegs sein möchten. Jede der neuen Radtouren ist detailliert beschrieben mit Streckenlänge und Schwierigkeitsgrad, mit Informationen zur Landschaft und den Highlights der Strecke sowie allen Kontakten, worüber die Radfahrer Karten und weiteres Material für den Ausflug erhalten.

Geradelt wird am Meer und durch die hügelige Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz. Auf kleinen Wegen, abseits der Straßen, zu malerisch gelegenen kleinen Dörfern im Flensburger Fördeland und vorbei an Reet gedeckten Katen an der Eckernförder Bucht. Zu prächtigen Schlössern und Herrensitzen des Landadels im Dähnischen Wohld und am Ostseefjord Schlei und zu den Wikingern nach Haithabu bei Schleswig. Zu historischen Gutsanlagen in der Hohwachter Bucht und an die Küste und ins Achterland des OstseeFerienLandes.

Wer zur "GüterTour" aufsattelt, schnuppert Herbstluft in den sanften Hügeln zwischen Hohwachter Bucht und Selenter See und radelt dabei durch drei ehemalige Gutsbezirke. Die stattlichen Herrenhäuser auf Gut Waterneverstorf, Gut Panker und Gut Neuhaus verdienen einen längeren Stopp. Für einen schönen Ausblick lohnt sich der Aufstieg zum Hessenstein. Die Gesamtstrecke ist 40 Kilometer lang und ideal als Tagestour.

Der Kneipkurort Bad Malente bietet mit der elf Kilometer langen "DiekseeTour" einen Radausflug für die ganze Familie. Entlang des Seeufers führt der Weg durch bunt gefärbte Laubwälder und vorbei am Wildgehege Bad Malente. Zum Kuchenessen und Spielen kehrt man auf dem Ferienhof Radlandsichten ein, auf dem auch viele Tiere zum Streicheln leben. Und rund um Scharbeutz an der Ostsee führt die "KlassischeTour". Der Hingucker auf dieser 24 Kilometer langen Strecke ist das Meer!

Noch mehr frische Luft und schöne Aussichten…

Text: Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.

Datum: 16.10.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vertrautes und Unbekanntes in Kopenhagen
Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks, ist eine der Ostseemetropolen. Sie zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten aus, die wiederum eine ideale Mischung aus Tradition und Moderne darstellen.
Per Rad in und um Kiel
Kiel, die Hauptstadt von Schleswig-Holstein, ist im Höhenprofil sehr radlerfreundlich. Das begünstigt das umweltfreundliche Erkunden von Stadt und Umgebung per Rad. Dazu können außer dem eigenen Zeitplan auch geführte Touren genutzt werden.
Helsinkis Zentrum lädt ein
Helsinki, die Hauptstadt Finnlands ist einer der Ostseemetropolen und liegt unmittelbar am Ufer des Finnischen Meerbusens. Das Stadtzentrum ist vom Hafen aus sehr gut zu Fuß erreichbar. Gerade hier will die Gastronomie wieder durchstarten.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)