Klassik-Open air-Konzert im Vogelpark Marlow

Klassik und Naturstimmen im Konzert (Foto: Vogelpark Marlow)
Klassik und Naturstimmen im Konzert (Foto: Vogelpark Marlow)

Der Vogelpark in Marlow, für Ostsee-Urlauber zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ausflugsziel, lädt am 25. August 2007 zu einem klassischen Konzert ein, eingerahmt von den zahlreichen Naturstimmen der Bewohner des Parkes.

Wie klingt eigentlich Natur? Ganz einfach! Wie zwei einfühlsame Hände, die sich fließend und in kompletter Harmonie über die Tasten eines Klaviers bewegen. So oder so ähnlich könnte man Naturklänge im Vogelpark Marlow beschreiben. Es ist einfach eine Mischung aus Naturkulisse und klassischen Klängen. Aber Naturklänge können auch anders daherkommen.

Trompetende Schwäne, flötende Flötenvögel, grunzende Pelikane, trillernde Wellensittiche – sie alle bilden am 25. August 2007 den Rahmen, wenn Pianistin Ulrike Mai und Constanze Stieber an der Harfe, um 20 Uhr Musik zum Thema „Musica biologica“ sprechen lassen.

Bereits 2005 konnten die Besucher der Naturklangreihe unter der musikalischen Leitung von Lutz Gerlach, den Interpretationen von Ulrike Mai im Vogelpark lauschen. Damals stand sie gemeinsam mit Gelbbrustara Amigo auf der Bühne und verzauberte die Hörer mit allerlei vogelbezogenen und liebevoll recherchierten Stücken. In diesem Jahr nun sitzt ihr Constanze Stieber mit ihrer Harfe zur Seite, und zusammen werden sie Werke von Schumann, Grieg, Takács und Debussy spielen. Die Greifvogelburg als Kulisse rundet diesen Hörschmaus schließlich optisch ab, so dass die Besucher ähnlich begeistert sein werden, wie vor zwei Jahren.

„Die Zusammenarbeit mit Lutz Gerlach hat immer hervorragend geklappt. Auch wenn uns im letzten Jahr das Wetter einen verregneten Strich durch die Rechnung machte, das von ihm vorgeschlagene und doch recht ungewöhnliche Frauenquartett heizte in unserer Schlechtwettervariante allen ordentlich ein und war eine erstklassige Idee“, erinnert sich Vogelparkmitarbeiter Jan Gereit. „Ehrlich gesagt, in diesem Jahr kann es nur mit dem Wetter klappen, schließlich spielt Ulrike Mai für uns und sie spielt immer im Dialog mit der Natur!“ Weitere Infos unter T (03 82 21) 265. 

Text und Foto: Vogelpark Marlow

Datum: 21.08.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)