Mondscheintouren im Vogelpark Marlow

Uhu Klaus im Einsatz (Foto: Vogelpark Marlow)
Uhu Klaus im Einsatz (Foto: Vogelpark Marlow)

Der Vogelpark Marlow, ein Geheimtipp für alle Ostsee-Urlauber in Mecklenburg und Vorpommern, begeistert immer wieder durch seine außergewöhnlichen Veranstaltungen. Jetzt lädt der Park zu Mondscheintouren ein.

Gewöhnlich verlassen gegen zwanzig Uhr die letzten Besucher den Vogelpark Marlow, und für die Parkbewohner steht dann ein wohlverdienter Feierabend auf dem Plan. Jetzt heißt es für die Parkbewohner zur Ruhe zu kommen und die letzten Stunden des Tages so richtig zu genießen. Die Pelikane nutzen zum Beispiel die Gelegenheit, die Holzäste über dem Teich am Straußenunterstand als Schlafbäume zu erobern. Natürlich wollen dabei alle in der Mitte sitzen und es herrscht gereizte Stimmung über die entsprechende Rangordnung beim Sitzen.

Auch die Pinguine klettern einer nach dem anderen aus dem Wasser und rücken geschlossen dichter in Richtung Höhlen. Doch nicht alle lassen es ruhiger angehen. Die bunten Webervögel neben der Lori-Anlage kommen beispielsweise jetzt erst so richtig in Fahrt, denn die Abenddämmerung hält so manchen Leckerbissen aus der Insektenwelt parat, der in der Hitze des Tages unauffindbar verschwunden scheint.

Die Dämmerung ist aber nicht nur für viele Tiere eine aktive Zeit. Wenn die Tagesbesucher allmählich den Park verlassen, dann geht es bei der Mondscheinsafari im Vogelpark Marlow für die Gäste erst los. Unter fachkundiger Anleitung der Mitarbeiter geht es von einem tierischen Highlight zum nächsten und die Frage dabei lautet, wer hier wie zu Bett geht. Ein Blick in fremde Schlafzimmer ist also garantiert. Auch Geschichten rund um die Jäger der Nacht in Vertretung von Uhu Klaus rücken zum Greifen nahe, wenn am 18. Juli 2007 um 19.30 Uhr die erste Mondscheintour des Jahres startet. Nach einer kleinen Tierpräsentation und einer geführten Wanderung geht es mit den ersten Mondstrahlen in die Grillhütte. Hier gibt es neben dem Lagerfeuer auch allerlei Herzhaftes und weitere Geschichten über den Park. Dies ist insofern sehr spannend, da in diesem Jahr bisher drei neue und zwei umgearbeitete Anlagen eröffnet wurden. Da liegt die Frage nach den weiteren Fragen förmlich in der Luft! Anmeldung und weitere Infos unter T(03 82 21) 265!

Text und Foto: Vogelpark Marlow

Datum: 13.07.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)