Kreuzfahrtschiff-Quartett legt in Warnemünde an

Kreuzfahrtschiff am Kai (Foto: Peer Schmidt-Walther)
Kreuzfahrtschiff am Kai (Foto: Peer Schmidt-Walther)

Kurz vor der Hanse Sail in Rostock macht am 07. August 2007 ein Quartett imposanter Kreuzfahrtschiffe am Warnemünder Passagierkai fest: "AIDAaura", "Crystal Symphony", "Regatta" und "Constellation" heißen die schwimmenden Hotels, die mit einer Rostock Port Party, Musik und Feuerwerk auch gebührend gefeiert werden. Insgesamt laufen in diesem Jahr 26 Kreuzfahrtschiffe 93 Mal Warnemünde an.
 
Der neue Kreuzfahrt-Terminal Warnemünde ist damit einer der großen Gewinner des Kreuzfahrten-Boom in Deutschland. Das erst im letzten Jahr fertig gestellte Terminal entpuppt sich als wichtiger Faktor für den Tourismus in Rostock. Wichtigste Triebfeder dabei sind die Clubschiffe von AIDA Cruises, die hier ihren Heimathafen haben.

Kontakt: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Neuer Markt 3, 18055 Rostock, Telefon (0381) 381 22 22, www.rostock.de.

Die passende Lektüre zum Thema: ERLEBNIS KREUZFAHRTEN von Peer Schmidt-Walther (€ 17,50, versandkostenfrei).

Sie möchten das Ambiente auf einem Kreuzfahrt-Liner persönlich erleben? Informieren Sie sich beim Kreuzfahrten-Pool!

Datum: 12.07.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vineta – der Klang des Goldes
Die Vineta-Sage erzählt von einer Stadt, angefüllt mit allem Schönen dieser Welt, ihre Bewohner waren weltoffen, tolerant. Wohl aber auch verschwenderisch. Jedenfalls ging Vineta in den Fluten der Ostsee unter, nach schauerlichen Warnungen: Vineta, Vineta, du rieke Stadt, Vineta sall unnergahn, wieldeß se het väl Böses dahn“. Diese sagenhafte Stadt soll hier vor der Insel Usedom untergegangen sein.
Ferienprogramm im Zoo Rostock
Der mehr als hundertjährige Zoo in malerischer Natur gehört nicht nur zu den beliebtesten Ausflugszielen der 800-jährigen Hansestadt, sondern hat auch Bewertungen nach internationalen Maßstäben mit Bravour bestanden. Der Qualitätssprung der vergangenen Jahre begann mit dem Neubau des Darwineum und setzte sich mit dem Polarium fort.
"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)