Wellness-Trends & Debatten

Ostsee und Urlaub sind immer mit dem Begriff Wohlfühlen verbunden. Eine andere Annäherung an diesen Wohlfühlbegriff enthält das Wort Wellness. Die Wellness-Branche hat sich vor allem seit der Jahrtausendwende zu einer wahren Wellness-Industrie entwickelt. Aber auch eine solche unbestrittene Tendenz ist nicht frei von Rückschlägen. Bereits einige Jahre lang ist dieser Begriff Wellness durch seine inflationäre Verwendung in vielen aus der Luft gegriffenen Zusammenhängen im Begriff, seine Anziehungskraft zu verlieren. Manche Anbieter, unter Ihnen auch Anbieter für den Ostseeurlaub, sprechen sogar davon, dass er überholt sei.

Qualitätsdefinitionen sind wichtig

In jedem Fall sind wohl Qualitätsdefinition und Qualitätssicherung zur Abgrenzung gegen Scharlatanerie von entscheidender Bedeutung, nicht zuletzt im Urlaub an der Ostsee. Darüber debattieren Mediziner, Vertreter der Gesundheitswirtschaft und natürlich Anbieter wie Hotels, Reha-Kliniken und andere Kureinrichtungen sehr intensiv. Ergebnisse sind beispielsweise das vom Deutschen Wellness Verband für jeweils zwei Jahre vergebene Wellness-Zertifikat für Hotels und andere Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern als Gütesiegel für den Endverbraucher sowie die Anerkennung einiger vor allem präventiver Wellness-Behandlungen durch Krankenkassen.

Verzahnung mit anderen Urlaubsarten

Nach wie vor entstehen anspruchsvolle und hochwertige Anlagen für das persönliche Wohlbefinden in vielen bestehenden und neu zu errichtenden Hotels und Ferienanlagen an der Ostseeküste, neuerdings und immer öfter auch als SPA bezeichnet. Diese Bezeichnung hat eine doppelte Herkunft. Einerseits weist sie auf den belgischen Badeort Spa, andererseits führen einige diese Buchstaben auf die Abkürzung der lateinischen Formel Sanum per Aqua – gesund durch Wasser – zurück. Wie auch immer, die Anbieter für einen erholsamen Urlaub an der Ostsee müssen sich auf immer höhere Ansprüche der Gäste einstellen. Die Herausforderung dieses Wellness-Trends nehmen die Wellness-Hotels an der Ostsee gerne an.


 

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)