Wellness-Trends & Debatten

Ostsee und Urlaub sind immer mit dem Begriff Wohlfühlen verbunden. Eine andere Annäherung an diesen Wohlfühlbegriff enthält das Wort Wellness. Die Wellness-Branche hat sich vor allem seit der Jahrtausendwende zu einer wahren Wellness-Industrie entwickelt. Aber auch eine solche unbestrittene Tendenz ist nicht frei von Rückschlägen. Bereits einige Jahre lang ist dieser Begriff Wellness durch seine inflationäre Verwendung in vielen aus der Luft gegriffenen Zusammenhängen im Begriff, seine Anziehungskraft zu verlieren. Manche Anbieter, unter Ihnen auch Anbieter für den Ostseeurlaub, sprechen sogar davon, dass er überholt sei.

Qualitätsdefinitionen sind wichtig

In jedem Fall sind wohl Qualitätsdefinition und Qualitätssicherung zur Abgrenzung gegen Scharlatanerie von entscheidender Bedeutung, nicht zuletzt im Urlaub an der Ostsee. Darüber debattieren Mediziner, Vertreter der Gesundheitswirtschaft und natürlich Anbieter wie Hotels, Reha-Kliniken und andere Kureinrichtungen sehr intensiv. Ergebnisse sind beispielsweise das vom Deutschen Wellness Verband für jeweils zwei Jahre vergebene Wellness-Zertifikat für Hotels und andere Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern als Gütesiegel für den Endverbraucher sowie die Anerkennung einiger vor allem präventiver Wellness-Behandlungen durch Krankenkassen.

Verzahnung mit anderen Urlaubsarten

Nach wie vor entstehen anspruchsvolle und hochwertige Anlagen für das persönliche Wohlbefinden in vielen bestehenden und neu zu errichtenden Hotels und Ferienanlagen an der Ostseeküste, neuerdings und immer öfter auch als SPA bezeichnet. Diese Bezeichnung hat eine doppelte Herkunft. Einerseits weist sie auf den belgischen Badeort Spa, andererseits führen einige diese Buchstaben auf die Abkürzung der lateinischen Formel Sanum per Aqua – gesund durch Wasser – zurück. Wie auch immer, die Anbieter für einen erholsamen Urlaub an der Ostsee müssen sich auf immer höhere Ansprüche der Gäste einstellen. Die Herausforderung dieses Wellness-Trends nehmen die Wellness-Hotels an der Ostsee gerne an.


 

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

"Kein Lärm Meer"
Immer mehr gelangt das Thema Umweltschutz auf ganz konkrete Weise in das Bewusstsein der Allgemeinheit. Das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Ozeaneum in Stralsund startet mit einem Schwerpunktthema, das jeden berührt. Es widmet sich vom 4. Juli an der Lärmverschmutzung im Meer, denn auch Lärm gilt als Umweltverschmutzung.
Die Tallinn Card
Die Republik Estland ist insgesamt ein immer beliebter werdendes Touristenziel an der Ostsee. An vorderster Stelle steht immer noch die traditionsreiche Hauptstadt Tallinn, die in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen feiert. Die Tallinn Card gestaltet den Aufenthalt komfortabler und erleichtert die Bewegung innerhalb der Stadt.
Kunst und Nationalstolz – das estnische Liederfest
Estland stand wie die Nachbarstaaten Lettland und Litauen lange unter russischer Herrschaft. Das Massensingen gibt es dort seit 1869 als Ausdruck des Strebens nach Unabhängigkeit. Bis heute ist diese Tradition bewahrt worden und hat sich zu einem weltweit beachteten Ereignis entwickelt.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)