Reiturlaub

Reiturlaub Reiturlaub

Urlaub an der Ostsee bedeutet immer auch Urlaub in der Natur. Und wer das alles bereits einmal erlebt hat, weiß auch, wie viele Arten von Urlaub in der Natur es gibt, und vor allem, auf welch verschiedenen Arten man die Natur im Urlaub kennen lernen kann. Die Natur an der Ostsee auf dem Rücken eines Pferdes zu erleben, gehört zweifellos dabei zu den reizvollsten Arten. Das haben auch die touristischen Anbieter erkannt. So haben sich an der Ostseeküste zahlreiche Anbieter von Reiturlaub etabliert. Sie bauen darauf, dass es auch für Urlauber, die im Alltag keine Gelegenheit dazu haben, sehr reizvoll ist, im Urlaub sich einmal dieses Erlebnis zu gönnen.

Reiterhöfe an der Ostsee

Reiterhöfe an der Ostseeküste können den zahlreichen Liebhabern dieses besonderen Sports etwas ganz Außergewöhnliches bieten, denn viele Badeorte an der Ostseeküste erlauben im Winterhalbjahr das Reiten am Ostsee-Strand. Akteure wie Zuschauer fühlen dann die Faszination der Naturnähe von Mensch und Kreatur.
Einige abgelegenere Abschnitte des Ostseestrandes sind für Reiter ganzjährig freigegeben. An vielen Stellen der Ostseeküste besteht darüber hinaus die Möglichkeit, mit eigenen Pferden anzureisen und einen ganz individuellen Ritt an oder in der Nähe der Ostseeküste zu unternehmen.

Reiten oder Kutsche Fahren

Zu jeder Jahreszeit lädt das naturschöne, oft hügelige Hinterland der Ostsee-Küste mit ausgewiesenen Wegen zum Reiturlaub ein. Immer länger wird die Strecke der ausgewiesenen Reitwege, vor allem in der Nähe von Reiterhöfen. Wer die risikolose Nähe von Pferden sucht, kann auf gemütliche Kutschfahrten ausweichen. Sie werden immer mehr zum Freizeitangebot für die Gäste der großen Seebäder und führen meist in das abwechslungsreiche Hinterland der Ostseeküste.

Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ein Sommer ohne Ostsee ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Es geht wieder los, zumindest in Holstein, das mit diesem originellen Slogan wirbt. Durch niedrige Inzidenz begünstigt, öffnet die Ostseeküste von Schleswig-Holstein ab 17. Mai ihre Tore wieder für „Fremde“. Zu den risikoärmsten Urlaubsaktivitäten gehört das Radfahren.
30 Jahre Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Es ist eines der am meisten besuchten Ziele auf Usedom – das Museum Peenemünde im äußersten Norden der Insel. Die Motive liegen in der Vergangenheit der Region, wo die früheren Forschungen an Raketentechnik einen bis heute wirkenden Mythos ausgelöst haben, obwohl die militärische Zielsetzung der Forschungen immer unbestritten war.
Auf der Spur der Greifenherzöge in Pommern
Die Greifen sind das letzte, 1637 ausgestorbene Herrschergeschlecht im Herzogturm Pommern, ehe dieses später an Preußen fiel. Zahlreiche Burgen und Schlösser in mehreren Ländern zeugen von einstiger Macht.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)