Mondscheintouren im Vogelpark Marlow

Uhu Klaus im Einsatz (Foto: Vogelpark Marlow)
Uhu Klaus im Einsatz (Foto: Vogelpark Marlow)

Der Vogelpark Marlow, ein Geheimtipp für alle Ostsee-Urlauber in Mecklenburg und Vorpommern, begeistert immer wieder durch seine außergewöhnlichen Veranstaltungen. Jetzt lädt der Park zu Mondscheintouren ein.

Gewöhnlich verlassen gegen zwanzig Uhr die letzten Besucher den Vogelpark Marlow, und für die Parkbewohner steht dann ein wohlverdienter Feierabend auf dem Plan. Jetzt heißt es für die Parkbewohner zur Ruhe zu kommen und die letzten Stunden des Tages so richtig zu genießen. Die Pelikane nutzen zum Beispiel die Gelegenheit, die Holzäste über dem Teich am Straußenunterstand als Schlafbäume zu erobern. Natürlich wollen dabei alle in der Mitte sitzen und es herrscht gereizte Stimmung über die entsprechende Rangordnung beim Sitzen.

Auch die Pinguine klettern einer nach dem anderen aus dem Wasser und rücken geschlossen dichter in Richtung Höhlen. Doch nicht alle lassen es ruhiger angehen. Die bunten Webervögel neben der Lori-Anlage kommen beispielsweise jetzt erst so richtig in Fahrt, denn die Abenddämmerung hält so manchen Leckerbissen aus der Insektenwelt parat, der in der Hitze des Tages unauffindbar verschwunden scheint.

Die Dämmerung ist aber nicht nur für viele Tiere eine aktive Zeit. Wenn die Tagesbesucher allmählich den Park verlassen, dann geht es bei der Mondscheinsafari im Vogelpark Marlow für die Gäste erst los. Unter fachkundiger Anleitung der Mitarbeiter geht es von einem tierischen Highlight zum nächsten und die Frage dabei lautet, wer hier wie zu Bett geht. Ein Blick in fremde Schlafzimmer ist also garantiert. Auch Geschichten rund um die Jäger der Nacht in Vertretung von Uhu Klaus rücken zum Greifen nahe, wenn am 18. Juli 2007 um 19.30 Uhr die erste Mondscheintour des Jahres startet. Nach einer kleinen Tierpräsentation und einer geführten Wanderung geht es mit den ersten Mondstrahlen in die Grillhütte. Hier gibt es neben dem Lagerfeuer auch allerlei Herzhaftes und weitere Geschichten über den Park. Dies ist insofern sehr spannend, da in diesem Jahr bisher drei neue und zwei umgearbeitete Anlagen eröffnet wurden. Da liegt die Frage nach den weiteren Fragen förmlich in der Luft! Anmeldung und weitere Infos unter T(03 82 21) 265!

Text und Foto: Vogelpark Marlow

Datum: 13.07.2007

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)