Doberaner Münster

Doberaner Münster Doberaner Münster

Die Ostseeküste westlich und östlich von Rostock ist voll von sehenswerten Ausflugszielen, die von den Urlaubern an der mecklenburgischen Ostseeküste gerne genutzt werden. Zu den bedeutendsten dieser Art zählt das Doberaner Münster. Das Doberaner Münster ist der gut erhaltene Bestandteil eines einstigen Zisterzienserklosters, welches bereits um 1171 gegründet wurde. Nach der Zerstörung wurde es wenige Jahre später ganz in der Nähe neu aufgebaut. Um 1280 begann der Bau der heutigen Anlage, das Münster wurde im Jahr 1368 geweiht. Das Zisterzienserkloster Doberan entwickelte sich im Mittelalter zum größten Kloster Mecklenburgs und wurde zur Hauptgrablege Mecklenburger Landesherren. Nach Zerstörungen während des Dreißigjährigen Krieges wurde es am Ende des 19. Jahrunderts grundlegend restauriert. Im Zweiten Weltkrieg blieb es unbeschädigt und wurde in den 1970er und 1980er Jahren generalsaniert. Es stand auf Rang drei der bedeutendsten Baudenkmäler der DDR. Zwischen 2002 und 2009 fanden weitere Sanierungsarbeiten statt, unter anderem wurde die Schuke-Orgel saniert.

Das Doberaner Münster als Touristenmagnet

Die Klosterkirche, das Münster, ist heute einer der bedeutendsten Sakralbauten Norddeutschlands. Vorbilder für den Bau waren die Marienkirchen in Lübeck und Rostock sowie die Nikolaikirche in Stralsund. Besonders attraktiv ist das Doberaner Münster durch seine wertvolle Ausstattung und seine Grablegen bekannter historischer Persönlichkeiten. Sehenswert ist der Flügelaltar von 1300 als frühes Beispiel seiner Art. Ein Überbleibsel aus der reichen mittelalterlichen Ausstattung ist der Kelchschrank. Auch das Mönchgestühl ist vollständig erhalten.
Zahlreiche bekannte Herrscher fanden im Dobernaer Münster ihre letzte Ruhestätte. Zu ihnen gehören Margarete Sambiria, Königin von Dänemark († 1282), Herzog Albrecht II. von Mecklenburg, Albrecht von Schweden, sowie Adolf Friedrich I. und Friedrich Franz I. von Mecklenburg.
Das Münster kann nicht nur täglich besichtigt werden, sondern bietet auch ein umfangreiches Veranstaltungs- und Informationsprogramm. Täglich finden Führungen statt, bei denen die wichtigsten wertvollen Austattungsteile mit ihrem geschichtlichen Hintergrund erklärt werden. Zahlreiche Sonderveranstaltungen nutzen das einmalige historische Flair des Doberaner Münsters, welches auch Teil der Europäischen Route der Backsteingotik ist. Das Doberaner Münster hat jährlich bis zu 200.000 Besucher. Aufgrund des hohen bau- und kulturhistorischen Wertes gibt es Überlegungen, das Doberaner Münster in das UNESCO-Welterbe aufnehmen zu lassen.

Klosterstraße 2
18209 Bad Doberan
Telefon (03 82 03) 6 27 16

Foto: © Münsterverwaltung

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)