Nyköping

Hafen von Nyköping an der Ostseeküste in Schweden Hafen von Nyköping

Am Ende einer Ostseebucht an Schwedens Ostküste liegt die alte Stadt Nyköping. Wer von Süden die E 4 in Richtung Stockholm fährt, braucht von hier aus für die letzten 100 Kilometer genau eine Stunde. In den letzten Jahren hat sich der nahegelegene ehemalige Militärflugplatz Skavsta zu einem beliebten Landeplatz für Billigfluglinien entwickelt, nennt sich mutig Stockholm-Skavsta und unterhält regelmäßigen Busverkehr in Schwedens Hauptstadt.

Nyköping zählt zu den ältesten schwedischen Städten, mit frühmittelalterlichen Wurzeln, die sich in der Burg Nyköpingshus erhalten haben, und hatte zeitweilig als Residenzstadt landesweite Bedeutung. Aufgrund eines Stadtbrandes und späterer Zerstörung durch russische Truppen sind aus der Frühzeit keine Gebäude mehr erhalten. Heute, nach einer längeren Periode als Industriestadt, präsentiert sich Nyköping als Dienstleistungszentrum mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Ebenso vielfältig sind die Übernachtungsmöglichkeiten. Ob Bed & Breakfast, Jugendherberge, Urlaub auf dem Bauernhof, Ferienhaus, Campingplatz oder Schlosshotel, für jeden Anspruch kann die Stadt Nyköping etwas bieten.

Nyköping ist der ideale Ausgangspunkt für Aktivurlaub an der schwedischen Ostseeküste. Wanderungen, Ausritte oder Kanutouren landen nach kurzer Zeit in der „Wildnis“. Der Hafen der Stadt ist Ausgangspunkt für Schiffsfahrten in die nahegelegenen Schären zwischen den bekannten Küstenorten Oxelösund und Trosa. Nyköpings Gästehafen verfügt über 110 Liegeplätze für Freizeitkapitäne. Alleine vier Golfplätze locken die Liebhaber dieses schwedischen „Nationalsports“ in die nahe Umgebung. Im Winter verwandelt sich die Schärenlandschaft in ein Paradies für Schlittschuh- oder Skiläufer, die Eisdicke wird von den örtlichen Behörden geprüft.

Die Region Södermanland ist bekannt für ihre zahlreichen Schlösser und Herrenhäuser. Allein drei Schlösser laden rings um Nyköping zu einer Reise in die Vergangenheit ein. In den Räumen eines Hotels mitten in der Stadt sind historische Automobilmodelle zu besichtigen. Nyköping verbindet auf ideale Weise sehr gute Erreichbarkeit und Nähe sowohl zur Metropole Stockholm wie auch zur umliegenden Natur miteinander, wodurch ein Erlebnisurlaub für Jung und Alt garantiert wird.

Sie können in Nyköping Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © nykoping.se

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)