Wildwasser-Rafting auf dem Fluss Vindeln

Wildwasserrafting auf dem Fluss Vindeln
Wildwasserrafting auf dem Fluss Vindeln
(5) Bewertungen: 2

Der Norden Schwedens stellt eine der letzten Wildnisgebiete Europas dar, und ist dabei schnell zu erreichen, verkehrsmäßig gut erschlossen und unmittelbar an der Ostseeküste.
Niemand bleibt trocken auf der Tour mit Wilderness Adventure Vindeln in Nordschweden. Naturliebhaber auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Abenteuer werden sich lange an die Rafting-Tour über den Fluss in Lappland erinnern. Als einer der vier schwedischen Nationalflüsse ist der 450 Kilometer lange Vindeln vor Eingriffen geschützt und darf weder reguliert noch zur Wasserkraftnutzung ausgebaut werden. So genießen Outdoor-Fans beim Rafting ein Naturerlebnis auf einem der letzten unberührten Flüsse Europas. Der Vindeln ist außerdem Teil des Vindelfjällens Naturreservats, das mit fast 600 Hektar eines der größten geschützten Gebiete Europas ist. Die drei Stunden lange Tour mit Guide startet im 2000-Seelen-Dorf Vindeln, etwa eine Stunde entfernt von der nordschwedischen Metropole Umeå. Der Vindeln hat über 40 Stromschnellen, und bald lernen die Rafter mit dem Hemseleforsen die erste kennen. Über eine Strecke von nur einem Kilometer fällt der Fluss um acht Meter. Bei einer Fika (typisch schwedische Kaffeepause) am Ufer stärkt sich das Team für die nächste Herausforderung: zwei Stromschnellen, über zwei Kilometer Länge, 14 Meter in die Tiefe. Insgesamt paddelt man fast zehn Kilometer. Dank der professionellen Ausrüstung und der 20-jährigen Erfahrung der Guides können schon junge Abenteurer ab zwölf Jahren mitfahren. Wer sein Naturerlebnis in der unberührten Region Västerbotten fortsetzen möchte, kann im Elchpark bei Bjurholm den König des Waldes aus der Nähe kennenlernen. Dort wohnen Gäste in Baumhäusern mit Blick auf dem Fluss Umeälv. Wald, Wasser und Wagemut – das ist Urlaub in Västerbotten

Foto: © Wilderness Adventure/ facebook.com/forsranning

Datum: 02.08.2017

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)