Eisbaden und Winterstrandkorbfest auf Usedom

Winterstrandkorbfest in Zinnowitz
Winterstrandkorbfest in Zinnowitz
(5) Bewertungen: 2

Traditionell läutet das Usedomer Winterstrandkorbfest am vierten Januar-Wochenende im Ostseebad Zinnowitz die Badesaison ein. Tausende Besucher genießen am Strand den Vorgeschmack auf den Sommer mit Sonnenbaden im Strandkorb, Höhenfeuerwerk, Lagerfeuer und Beachparty. Sportlicher Höhepunkt ist jedes Jahr die Weltmeisterschaft im Strandkorb-Sprint, bei der sich Einheimische und Urlauber ein spannendes Duell liefern. Vom 27. bis 29. Januar verwandelt sich der Zinnowitzer Strand unterhalb der Bernsteintherme in eine Wettkampfarena und fröhliche Partymeile. Los geht es am Freitag um 15 Uhr mit der Kinderolympiade im Strandkorbtragen. Nach der Kinder-Disco mit Siegerehrung um 16 Uhr klingt der erste Tag mit Lagerfeuer und Beachparty aus. Nach einigen Trainingsläufen am Vormittag heißt es am Samstag um 14 Uhr „Auf die Plätze – fertig – los!", wenn die WM im Strandkorbsprint ausgetragen wird. Unter dem begeisterten Jubel der Schaulustigen sprinten die beiden Teams mit den schweren Körben am Zinnowitzer Strand um die Wette. Wer die Konkurrenz über eine Strecke von 20 Metern in Schach halten kann, wird zum neuen Weltmeister gekürt. Eine Bademodenschau, eine fröhliche Strandkorbauktion, kulinarische Köstlichkeiten aus der Region und ein Konzert mit der Band „48 Stunden“ sorgen außerdem für beste Unterhaltung. Abends heizen ein Höhenfeuerwerk, das Lagerfeuer und die große Beachparty mit der Band „Ohrwurm“ die Feierlaune kräftig an.

Eisbaden in Trassenheide

Das traditionelle Eisbade-Spektakel am 4. Februar 2017, ab 14 Uhr im Ostseebad Trassenheide führt dieses Jahr auf eine Reise in eine atemberaubende Unterwasserwelt. Auch die Gäste und Einwohner tauchen in die Tiefen der Meere, wenn sich die thematisch kostümierten Eisbader in die eisigen Fluten stürzen. Als
Moderatorin wird Schwimmstar Britta Steffen das Event begleiten und gemeinsam mit den Schaulustigen die Unerschrockenen kräftig anfeuern. Oder geht die Olympionikin selbst Eisbaden?
Es hat schon Tradition: Zum 4. Mal steht das Trassenheider Eisbaden am Hauptstrand unter einem anderen einzigartigen Motto. Nachdem es im vergangenen Jahr auf „Afrikanische Safari“ ging, erkunden Zuschauer und Eisbader in diesem Jahr die faszinierenden Tiefen der Meere. Dabei kann man dem weltgrößten Hai in die Augen schauen oder Neptun und schwimmenden Riesenfischen begegnen. Die zweifache Olympiasiegerin Britta Steffen, die bereits als „Sportlerin des Jahres“ gekürt und mit der „Goldenen Henne“ sowie dem deutschen Publikums- und Medienpreis ausgezeichnet wurde, wird eine Autogrammstunde geben. Möglicherweise wird sie sich den Eisbadern anschließen und selbst ein Bad in der frischen Ostsee nehmen.

Foto: © Kurverwaltung Zinnowitz

Datum: 25.01.2017

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)