Ungewöhnliche Tournee um die östliche Ostsee

Das Baltic Sea Philharmonic
Das Baltic Sea Philharmonic
(4.5) Bewertungen: 8

Das Usedomer Musikfestival hat sich in mehr als 20 Jahren zu einem der bedeutsamsten Festivals an der Ostseeküste entwickelt. Jährlich im Herbst steht einer der Ostseeanliegerstaaten im Mittelpunkt des Programms. Das Usedomer Musikfestival hat bereits weitere Initiativen hervorgebracht. Eine davon ist die Gründung des Baltic Sea Youth Philharmonic, eines Orchesters mit jugendlichen Nachwuchsmusikern. Daraus entwickelte sich nun das im Dezember 2015 gegründete Baltic Sea Philharmonic, das mit einer bemerkenswerten Initiative ins internationale Musikleben tritt.

 

 

Tour vom Baltikum nach Finnland und Russland vom 15. bis 23. April

Unter der Leitung ihres Gründungsdirigenten und künstlerischen Leiters, Kristjan Järvi, starten die Musiker des multinationalen Orchesters im Herzen der Ostseeregion, in den Seehäfen von Klaipeda (Litauen), Liepāja (Lettland) und Tallinn (Estland). Danach geht es weiter nach Helsinki (Finnland) sowie St. Petersburg und Moskau (Russland). Die Tour steht ganz im Zeichen des Engagements des Orchesters für die Umwelt, das Meer, die Natur und die Landschaft. Das spiegelt sich auch im Repertoire mit Jean Sibelius’ Karelia Suite, Arvo Pärt’s Swansong, Igor Strawinsky’s Feuervogel und Gediminas Gelgotas’ Mountains. Waters. (Freedom) wieder. Der international renommierte Pianist und Prokofjew-Spezialist Alexander Toradze begleitet das Orchester für die „Baltic Sea Landscapes“ Tour als Solist, um Werke von Prokofjew aufzuführen, dessen 125. Geburtstag am 23. April mit einem Konzert in Moskau gefeiert wird.

Das Baltic Sea Philharmonic

Das Orchester vereint Musiker aus den zehn Ländern des Ostseeraums – Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Russland und Schweden. Unter der Leitung seines Gründungsdirigenten und musikalischen Leiters, Kristjan Järvi feiert das Ensemble die kulturelle Vielfalt der Region mit einem breitgefächerten Repertoire. Angefangen bei klassischen Meisterwerken bis hin zu Auftragswerken aufstrebender Komponisten will das Baltic Sea Philharmonic mit Musik Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Biografien in einer ehemals durch Krieg und Politik geteilten Region zusammenbringen und Vorbild für ein friedvolles und respektvolles Miteinander sein. Das Baltic Sea Philharmonic setzt sich aus Musikern des Baltic Sea Youth Philharmonic (BYP) und ausgewählten BYP Alumni zusammen, die zum Teil bereits bei anderen international herausragenden Orchestern, wie dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam, der Kremerata Baltica, dem Orchester des Mariinsky-Theaters oder der Herbert von Karajan-Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker tätig sind.

„Baltic Sea Landscapes“-Tour 2016

Freitag, 15. April 2016, 18 Uhr, Klaipeda (Konzerthaus), Litauen
Sonnabend, 16. April 2016, 19 Uhr, Liepāja (Großes Bernstein-Konzerthaus), Lettland
Montag, 18. April 2016, 19 Uhr, Tallinn (Konzerthaus), Estland
Dienstag, 19. April 2016, 19 Uhr, Helsinki (Musikzentrum), Finnland
Donnerstag, 21. April 2016, 18:30 Uhr, St. Petersburg (Konzerthaus des Mariinsky Theaters), Russland
Sonnabend, 23. April 2016, 19 Uhr, Moskau (Tchaikowsky Konzerthaus), Russland

Usedomer Musikfestival / nordlicht verlag

Foto: © Peter Adamik

Datum: 13.04.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Neues Forschungsprojekt am Deutschen Meeresmuseum Stralsund
2017 war für das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Uns erreichten viele kreative und gut durchdachte Entwürfe zum Architektenwettbewerb für den Umbau des MEERESMUSEUMs. Aus diesen konnte das Preisgericht einstimmig den Gewinner ermitteln. Im Mai hatten unsere Wissenschaftler erstmals einen in Schweden gestrandeten Grindwal geborgen, seziert und nach Stralsund gebracht.
EDEN Award für Daugavpils
Die lettische Stadt Daugavpils (dt. Dünaburg) liegt mehr als 200 Kilometer von der Ostseeküste entfernt im Dreiländereck mit Litauen und Weißrussland und ist Lettlands zweitgrößte Stadt. 2017 wurde Daugavpils zu einem der faszinierendsten Reiseziele des European Destinations of Excellence oder EDEN Wettbewerbs gekürt. Frühere Gerüchte, dass die geplante Restaurierung der Festung von Daugavpils zu teuer ist, um sich durch die Besucher refinanzieren zu können, sind verstummt. Daugavpils hat sich in kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Tourismusdestinationen Lettlands entwickelt.
Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)