Elche an der dänischen Ostseeküste

Anklunft der Elche in Lille Vildmose
Anklunft der Elche in Lille Vildmose
(0) Bewertungen: 0

Das besonders bei deutschen Urlaubern beliebte Dänemark teilt sich in die festländisch geprägte Halbinsel Jütland und die großen Inseln. Gerade die Halbinsel Jütland zeichnet sich durch eine große Vielfalt der natürlichen Gegebenheiten aus. Während die Küste der Nordsee durch weitläufige Dünenlandschaften dominiert wird, findet der Besucher an der dänischen Ostseeküste alles, was er sich denken kann. Dazu gehören Sandstrände, naturbelassene Grünstrände, aber auch kleinteilige Naturräume mit besonderem Charakter. Zu letzteren gehört auch das Naturschutzgebiet Lille Vildmose an der Küste des Kattegatt direkt östlich der Stadt Aalborg. Einige Kilometer südlich der Mündung des Limfjord in die Ostsee lockt ein einzigartiges Gebiet jetzt auch mit einer neuen Attraktion – mit Elchen.

 

Elche aus Schweden in Dänemark

Nach 5.000 Jahren Abwesenheit ist der König der Wälder endlich zurück in Dänemark. Das kleine Nachbarland freute sich im November 2015 über die Ankunft von fünf Elchkälbern im Naturschutzgebiet Lille Vildmose an der Ostseeküste Nordjütlands. Die Jungtiere stammen aus Elchparks in Schweden und sollen den zukünftigen Elchbestand in Dänemarks größtem Naturschutzgebiet sichern. Nach einer 4-6 monatigen Eingewöhnungszeit im Gehege werden sie im Frühjahr 2016 ausgewildert. Mit etwas Glück können Besucher von Lille Vildmose den Elchen dann in freier Wildbahn begegnen.
Die Ansiedlung von Elchen in Lille Vildmose ist Teil eines umfassenden Renaturierungsprojektes der Aalborg Kommune, des Aage V. Jensen Naturfond und der dänischen Naturbehörde. Unterstützt wird das Projekt vom LIFE+ Programm der EU. Lille Vildmose umfasst 76 Quadratkilometer und beheimatet Nordeuropas größtes Hochmoor. Das Naturschutzgebiet ist für Besucher frei zugänglich, das angeschlossene Besucherzentrum mit verschiedenen Ausstellungen zu Flora und Fauna von Lille Vildmose jedoch kostenpflichtig. Darüber hinaus können Fahrräder geliehen und Naturführungen gebucht werden. Das Besucherzentrum ist von Mitte März bis Mitte Oktober geöffnet.

visitdenmark.de / nordlicht verlag

Foto: © visitdenmark.de

Datum: 26.01.2016

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig eröffnet
Der deutsche Angriff auf ein polnisches Munitionslager auf der Westerplatte, einer kleinen Halbinsel nördlich der Stadt Danzig, gilt als der Beginn des Zweiten Weltkriegs. Nur wenige Kilometer entfernt von dieser Stelle wurde jetzt nach jahrelanger Vorbereitungszeit ein groß dimensioniertes Museum eröffnet. Damit ist die Anziehungskraft der polnischen Ostseemetropole weiter gewachsen, denn auch für die zahlreichen Touristen wird das neue Museum ein Anziehungspunkt werden.
Der Garten des Schicksals an der Daugava
Es ist eine ehrgeizige Idee - einen Ort zu schaffen, der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zusammenbringt, ein Ort, der Bewohner und Besucher gleichermaßen begeistert und bewegt. So soll es am Ufer des Flusses Daugava (Düna) passieren, bei der Stadt Koknese, etwa 80 Kilometer vor der Mündung in die Rigaer Bucht der Ostsee. Die Daugava ist für ganz Lettland eine lebenswichtige Arterie, an deren Ufern Befestigungsanlagen und Städte gebaut wurden, die Wirtschaft blühte und neue Horizonte für Bildung und Kultur erschlossen wurden.
12. Sänger- und Tanzfest der Jugend in Estland
Die drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sind seit ihrer Unabhängigkeit dabei, ihre Anziehungskraft für Touristen zielstrebig auszubauen. Dazu gehört auch die Rückbesinnung auf ihre künstlerischen Traditionen. Eine der herausragendsten davon ist das Massensingen, das sich in zahlreichen Sängerfesten manifestiert. Ein wichtiger Höhepunkt ist das Sänger- und Tanzfest der Jugend in Estland vom 30. Juni bis 2. Juli 2017. Die Tradition dieses Festes wurde sogar in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)