Das Silbermuseum in Limbaži

Silberschmuck aus Limbaži
Silberschmuck aus Limbaži
(5) Bewertungen: 2

Die drei baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen sind seit mehr als 20 Jahren erneut unabhängig und haben in dieser Zeit enorme Anstrengungen unternommen, ihre touristische Infrastruktur zu entwickeln. Das trifft auch auf Lettland zu, dessen Hauptstadt Riga neben dem schwedischen Umeå zur Europäischen Kulturhauptstadt 2014 ernannt wurde. Aber auch in anderen Regionen Lettlands gibt es außergewöhnliche touristische Ziele zu bestaunen. Dazu gehört das Silbermuseum von Limbaži im Norden des Landes.

Das Silbermuseum von Limbaži

Der Norden Lettlands, die Region Vidzeme, gehört zu den landschaftlich reizvollsten gebieten des Landes. Hauptstadt der Region ist Limbaži, etwa 20 Kilometer östlich der Rigaer Bucht gelegen. In der Stadt Limbaži, im Norden Lettlands ist es empfehlenswert, neben anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt auch in das alte Rathaus zu gehen. Darin befindet sich das Silbermuseum, in dem man die vom berühmten Silberschmied Oļegs Auzers gefertigten Silberkunstwerke besichtigen kann. Im Silbermuseum können die Besucher nicht nur die Exponate betrachten, sondern auch selber das Anfertigen von Silberschmuck probieren.
Im Museum kann man vieles über die Anwendung von Silber in der Medizin erfahren, hier kann man das lebendige Silberwasser verkosten, sich mit einer Juwelierwerkstatt und den Grundlagen des Silberlötens bekanntmachen.
Im Museum sind sowohl Schmucksachen und kleine Deko-Gegenstände, als auch große Werke, wie zum Beispiel, das einzigartige „Zukunftsschloss 3001“, das aus mehr als 30 kg Silber gefertigt ist, zu sehen.
Werke von Oļegs Auzers haben als Repräsentationsgeschenke des lettischen Staates verschiedene Persönlichkeiten erhalten. Darunter sind die Königin von Großbritannien Elisabeth II., Prinz Charles, Papst Benedikt XVI, der USA-Präsident George Bush und viele andere.

Sie können in Limbaži Hotel direkt buchen.

greetingsfromlatvia.lv / nordlicht verlag

Foto: © greetingsfromlatvia.lv

Datum: 14.11.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)