Wildtier-Atelier Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Wildtier-Atelier Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
Wildtier-Atelier Nationalpark-Zentrum Königsstuhl
(0) Bewertungen: 0

Für Ostsee-Urlauber, die ihre Ferien auf der Insel Rügen oder in Vorpommern verbringen, ist das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl mit den berühmten Kreidefelsen als Ausflugsziel ein "Muss". Im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl können Rügen-Urlauber aber nicht nur die weißen Kreidefelsen des Königsstuhls von oben betrachten. Das Nationalpark-Zentrum informiert in einer erlebnisreichen Ausstellung über den Nationalpark Jasmund, die Entstehungsgeschichte Rügens und den Schutz der Natur. Für Kinder und Jugendliche ist das Forscherzelt ein lehrreiches Ausflugsziel. Und Feriengäste, die sich für Malerei interessieren, finden im Wildtieratelier lebensechte Modelle (Ferienwohnung Rügen).

(Sassnitz) Im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL öffnet vom 9. bis zum 22. August wieder das Wildtieratelier. Täglich von 11 bis 16 Uhr können Wildtiere abgezeichnet und gemalt werden, die auch im Nationalpark Jasmund vorkommen.

Der Clou daran – die tierischen Modelle können nicht davon laufen, da sie als Präparate zur Verfügung stehen. Mit Bleistift und Kohle kann gezeichnet, mit Buntstiften, Wasserfarben, Fingermalfarben und Wachsmalfarben gemalt werden. Über die künstlerische Beschäftigung mit den Tieren erfahren die kleinen und großen Gäste mehr über Körperbau, Lebensweise, Ernährung, Fell-, Federkleid, Knochenbau und vieles mehr. Details lassen sich außerdem mit der Lupe entdecken.

Auch, wer nicht zeichnen oder malen mag, findet viel Interessantes im Wildtieratelier. Kurze Tiersteckbriefe erweitern zusätzlich das Wissen. Zudem können Fährtenabdrücke in Ton und selbst gestaltete Postkarten erstellt werden. Täglich wechselnde Zusatzangebote laden zu immer neuen Entdeckungen rund um die Bewohner des Nationalparks ein, z.B. Buttons selber herstellen, zeichnen mit der Camera Obscura oder das Basteln von Raub- und Friedvogel-Mobiles.

Außerdem stehen die Betreuer mit Rat und Tat stets zur Seite. Wer daraufhin immer noch neugierig ist, kann in der Erlebnisausstellung weitere Eindrücke sammeln.

Neugierig? Das Wildtieratelier hat vom 9. bis zum 22. August täglich von 11 – 16 Uhr geöffnet. Diese Attraktion ist, wie alle anderen Angebote, im Eintrittspreis enthalten.

Text: Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Foto: © Nationalpark-Zentrum Königsstuhl

Datum: 05.08.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachten in den Stockholmer Schären
Die Schäreninseln entlang der schwedischen Küste sind im Sommer ein beliebtes Reiseziel für internationale Besucher. Ob im Norden vor Luleå, im größten schwedischen Schärengebiet vor Stockholm oder im Süden vor Karlskrona. Im Winter überlassen selbst viele schwedische Sommergäste die Schären sich selbst. So erleben meist nur die wenigen Dauerbewohner, die Einheimische, den Charme des Schärengartens, während Touristen die Städte erkunden.
Das Rigaer Jugendstilzentrum
Das Museum entstand bereits 1903 und befindet sich in der Alberta-Straße 12, die von den bekannten lettischen Architekten Konstantīns Pēkšēns und Eižens Laube entworfen wurde. In den letzten Jahren hat sich die ursprünglich begrenzte Museumssammlung in eine einzigartige Sammlung von Jugendstilobjekten mit 6.400 Exponaten verwandelt. Ein Teil der Sammlung wird im Untergeschoss des Jugendstilzentrums gezeigt, wo man sich eingehend über das Erbe der Jugendstilarchitektur in Riga informieren und die interaktiven Elementen nutzen kann.
Weihnachtszauber in Lübeck
Lübeck lädt mit seinen Weihnachtsmärkten zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis ein und hat gleich zwei Überraschungen in petto: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das „Hoghehus“ am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt. Insgesamt verzaubern zehn Weihnachtswelten die Gäste der Weihnachtsstadt, wir wünschen viel Spaß!

Wellness-Anbieter und Wellness-Hotels an der Ostsee (Foto: pixelio.de)

Ostsee-Hotels (Foto: Simone Peter/pixelio.de)